Pokémon Prism: Fan-Spiel durch Nintendo-Anwälte gestoppt

von Luis Kümmeler (22. Dezember 2016)

Nintendos Anwälte haben wieder zugeschlagen: Schon vor der Veröffentlichung des für Dezember angekündigten Fanspiels Pokémon Prism wurde diese verhindert - die Verantwortlichen erhielten eine Unterlassungsaufforderung vom Rechteinhaber Nintendo. Damit sind acht Jahre Arbeit für die Katz'.

Im Oktober dieses Jahres wurde das Fan-Projekt Pokémon Prism vorgestellt - ein eigenständiges, inoffizielles Spiel, das im Stil früherer "Gameboy Color"-Editionen gestaltet und mit einer völlig neuen Geschichte und frischen Funktionen ausgestattet wurde. Wer sich auf die Veröffentlichung des Spiels im Dezember gefreut hat, muss jetzt stark sein: Wie üblich hat Rechteinhaber Nintendo die Veröffentlichung des Fan-Spiels durch eine anwaltliche Unterlassungsaufforderung an die Entwickler gestoppt, wie die englischsprachige Seite Gamerant berichtet. Über Twitter teilte der offenbar Hauptverantwortliche hinter dem Projekt die traurige Nachricht, mitsamt dem Anwaltsschreiben von Nintendo.

"Es tut mir leid, Leute, aber Pokémon Prism ist abgesagt. Ich danke euch für die Unterstützung."

Pokémon Prism hatte sich acht Jahre lang in der Entwicklung befunden und sollte neuartige Funktionen mitbringen - etwa die optische Veränderung der Spielfigur oder gar die Möglichkeit, als Pokémon durch die Gegend zu laufen. Die vorauseilende Reaktion Nintendos kommt dabei wenig überraschend: Schon früher in diesem Jahr hatte der Konzern mit Pokémon Uranium ein anderes Fan-Spiel aus dem Verkehr gezogen, allerdings nachdem bereits 1,5 Millionen Nutzer das Spiel heruntergeladen hatten. Möglicherweise war diese Zahl Nintendo bereits zu hoch, weswegen der Traditionskonzern diesmal früher eingriff.

Wie in einer früheren Meldung berichtet, waren sich die Verantwortlichen hinter Pokémon Prism vor der Veröffentlichung recht sicher, keinen Ärger mit Nintendo zu bekommen, da es sich bei ihrem Spiel um einen sogenannten ROM-Hack handelte, wovon in der Vergangenheit bereits diverse existierten und Nintendo offenbar wenig interessierten.

Die Begeisterung um die Taschenmonster ist auch nach über 20 Jahren ungebrochen - auch klassische Pokémon-Sammelkarten stehen mittlerweile wieder hoch im Kurs.

Tags: Singleplayer   Mod  

Kommentare anzeigen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: 10 Dinge, die jeder erlebt haben muss

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: 10 Dinge, die jeder erlebt haben muss

Auch wenn ihr Links neuestes Abenteuer schon durchgespielt habt: Im riesigen Hyrule sind euch mit Sicherheit einige (...) mehr

Weitere Artikel

Pokémon Go: Fan-Fest wird zum Flop

Pokémon Go: Fan-Fest wird zum Flop

Ein Pokémon GO Fan-Fest für alle. Klingt zu schön um wahr zu sein - und lässt sich anscheinend au (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Panorama-Übersicht