Homosexualität in Videospielen - 3 "Argumente" entkräftet

von Matthias Kreienbrink (22. Dezember 2016)

"Nun also auch noch Overwatch ..."

... werden sich womöglich einige von euch gedacht haben. In Foren, Kommentarspalten und in den sozialen Medien gab es - neben Gleichgültigkeit und Freude - einiges an Aufruhr bezüglich der Tatsache, dass die beliebte Heldin Tracer ganz offenbar Frauen liebt. Empörung, Unverständnis und - ja, wirklich - auch Trauer darüber, dass die "Waifu" (die Vorstellung, dass ein Anime- oder Videospielcharaker die eigene Ehefrau wird) nun nicht mehr zur Verfügung steht, da sie nunmal nicht auf Männer steht. Nun ...

In dem ganzen Gebrüll kristallisieren sich drei Argumente, wenn man sie denn so nennen möchte, heraus. Diese sind ziemlich einfach zu entkräften. Folgt mir auf einer Gedankenreise zu mehr Verständnis.

1. Sexualität ist doch nicht wichtig, wieso wird sie also thematisiert?

Solltest du so denken, bist du wahrscheinlich heterosexuell. Das ist kein Angriff, sondern eine Tatsache. Selbstverständlich ist Sexualität für dich nichts besonderes, etwas ganz "normales". Denn du lebst in einer Gesellschaft, in der Heterosexualität als die Norm angesehen wird. Homosexualität hingegen ist immer als "anders" markiert. Wenn also Homosexualität in einem Spiel thematisiert wird, mag sich das für dich als unnötig anfühlen - für viele andere Menschen aber nicht. Und überleg mal: In einem Spiel wie Uncharted 4 (und so gut wie jedem anderen Spiel) wird Heterosexualität thematisiert. Nathan Drake hat eine Frau, ihre Beziehung ist wichtig für die Geschichte des Spiels. Wenn diese Thematisierung von Sexualität für dich kein Problem ist, könntest du mal kurz innehalten und überlegen, warum? Überhaupt, wieso war es für dich bisher eigentlich selbstverständlich, dass Tracer heterosexuell ist? Übrigens gibt es inzwischen schon einige Spiele, in denen homosexuelle Charaktere vorkommen.

2. Spiele werden durch das "Outing" von Charakteren unnötig sexualisiert.

Auch wenn das Wort "Sex" in Homosexuell vorkommt, geht es eher um eine Identität als um Sex. In unserer Gesellschaft ist eine gefühlte und gelebte Identität etwas Wichtiges - ob das nun gut ist oder nicht, ist eine andere Frage. Dadurch, dass du nun weißt, dass Tracer homosexuell ist, weißt du wahrscheinlich mehr als nur die Tatsache, dass sie Sex mit Frauen hat. Dir wird impliziert, dass sie eine andere Identität als du hat, dass sie andere Erfahrungen als du gemacht hast, dass sie vielleicht Probleme hatte, die du niemals haben wirst. Wenn solche Identitäten in Spielen gar nicht repräsentiert werden, können sie niemals eine Stimme entwickeln, nicht "normalisiert" werden. Vielleicht kann es für dich ja sogar eine gute Erfahrung sein, jemanden zu spielen, der anders ist als du.

3. Durch homosexuelle Charaktere werden Spiele politisch. Das ist nicht gut.

Der Annahme, dass Politik in Videospielen nicht gut ist, würde ich diskret widersprechen wollen. Vielmehr würde ich sogar argumentieren, dass es keine scharfe Trennung zwischen "Politik" und "Spiel" geben kann.
Deiner Idee von Politik und Videospielen folgend, möchte ich dir aber eine simple Frage stellen: Wenn Heterosexualität in Videospielen thematisiert wird, werden sie dadurch auch politisch? Wenn dem so ist, dann ist jedes Videospiel politisch. Wenn dem nicht so ist, warum?

Wie steht ihr denn zu dem Thema? Über eine sachliche und respektvolle Diskussion in den Kommentaren würden wir uns freuen.

Dieses Video zu Overwatch schon gesehen?

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Politik  

Kommentare anzeigen

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem gehört zu den beliebtesten Strategiespielen aus dem Hause Nintendo. Was heute jedoch ein fester (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Overwatch (Übersicht)