Konsolenpreise im Wandel der Zeit

von Dennis Michel (05. Januar 2017)

Wie viel Geld würdet ihr für ein N64, eine PlayStation 1 oder einen Atari wohl hinblättern, wenn die Konsole heute erscheinen würde? Die Antwort auf diese Frage liefert euch unsere Bilderstrecke. Dort findet ihr neben den Originalpreisen der Konsolen auch die inflationsbereinigten Preise. Also die Preise, die ihr heutzutage für die Konsolen zahlen würdet, wenn sie zum gleichen Wert wie damals neu erscheinen würden.

1 von 24

Konsolenpreise im Wandel der Zeit

Wer heutzutage eine Konsole der neusten Generation, beispielweise die PlayStation 4 oder die Xbox One zum Veraufsstart erwerben möchte, der erleichtert seinen Geldbeutel gut und gerne um 300 bis 400 Euro. Was für den einen kein Problem darstellt, ist für viele, speziell jüngere Zocker, eine ganze Menge Geld. Als Ende 2016 die Nintendo Switch angekündigt wurde, spekulierten im Vorfeld bereits Branchenkenner wie Michael Pachter darüber, zu welchem Preis das neue Stück Hardware im Frühjahr 2017 erscheinen wird.

"Wenn Nintendo den richtigen Preis wählt (ich schätze zwischen 200 bis 250 US-Dollar), so wird die Konsole wohl ein großer Erfolg", so Michael Pachter am 20.Oktober 2016 via Twitter.

Eine offizielle Bestätigung bekommen wir seitens Nintendo zwar erst am 13. Januar, doch bereits kurz nach der Ankündigung wurden Stimmen laut, die Konsole müsse deutlich günstiger auf den Markt kommen.

Noch lauter war der Aufschrei, als Sony und Microsoft im Jahr 2013 die Verkaufspreise der PlayStation 4 und der Xbox One enthüllten. Die Frage die sich hier jedoch stellt ist die, ob Konsolen nicht möglicherweise seit jeher in dieser Preisklasse zu Verkaufsstart angeboten werden, oder sogar in früheren Zeiten viel teurer waren. Wir haben uns die Preise angefangen beim Atari 2600 aus dem Jahr 1977 genauer angeschaut und sie euch inflationsbereinigt in einer Bilderstrecke aufgelistet. Bei einer Inflation sinkt der entsprechende Geldwert beziehungsweise das allgemeine Preisniveau steigt. Konnte man eine Konsole in den 80er-Jahren für circa 200 Euro erwerben, so würde man heutzutage umgerechnet etwa das Doppelte bezahlen müssen.

Tags: Hardware   Retro  

Kommentare anzeigen

Inspiration oder Datenklau? 10 dreiste Klone der Spielgeschichte

Inspiration oder Datenklau? 10 dreiste Klone der Spielgeschichte

Nicht zu fassen: In der Welt der Spiele wird geklaut, was das Zeug hält! Und zwar nicht von den Spielern, sondern (...) mehr

Weitere Artikel

Nach Hasstiraden über soziale Netzwerke: Entwickler spenden Geld

Nach Hasstiraden über soziale Netzwerke: Entwickler spenden Geld

In den vergangenen Tagen zeigten sich Zocker über soziale Netzwerke nicht von ihrer besten Seite. Nach Hasstiraden (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Panorama-Übersicht