Test NfS 4 - Seite 3

Der Zivilverkehr wurde auch noch verschönert, weist sogar Unfallschäden auf und stellt sich meistens immer noch genauso doof an wie in den Vorängern. Alles in allem ist das ganze Spiel sehr ansprechend für die Augen.

Der Sound

Am Sound hat sich eigentlich nicht viel verändert. Die Motoren klingen immer noch ganz gut, das Reifen quietschen genauso nervzerreissend. Was aber besser klingt, sind die Unfallsounds kombiniert mit dem optischen Eindruck. Was aber wieder sehr beeindruckt, sind die ganzen Sounds, die mit der Landschaft verbunden sind. Wenn des Nachts die Grillen zirpen und am Wasserfall die Frösche quaken, fühlt man sich richtig in das Geschehen hineingenommen.

Die Musik ist auch mal wieder sehr schön gemacht und folgt nun dem Trend vom dritten Teil. Sie geht immer mehr in Richtung Techno. Nur noch ab und zu kommt die "geile" E-Gitarre zum Einsatz. Schade eigentlich, denn ich fand diesen Industrial-Stil mit seinen zwitschernden und wummernden Synthiklängen und den schrubbenden und greischenden Gitarren super gut. Da war noch für jeden was dabei!

Weiter mit:

Tags: Multiplayer   Singleplayer   Fun  

Kommentare anzeigen

The Elder Scrolls - Legends: Tamriel aus einer ganz neuen Perspektive

The Elder Scrolls - Legends: Tamriel aus einer ganz neuen Perspektive

Wer The Elder Scrolls - Legends leichtfertig als Hearthstone-Klon abtut, verpasst ein Kartenspiel mit (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Red Dead Redemption 2: Händler nennt möglichen Veröffentlichungstermin

Red Dead Redemption 2: Händler nennt möglichen Veröffentlichungstermin

Seit der Ankündigung und dem ersten Video im Oktober 2016 ist es von offizieller Seite sehr ruhig um Red Dead Rede (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Need for Speed 4

Alle Meinungen

NfS 4 (Übersicht)