Vorschau Halo Wars 2 - Fakten, Meinung

Alistair Hope vom Entwicklerstudio Creative Assembly stand für Interviews zur Verfügung.Alistair Hope vom Entwicklerstudio Creative Assembly stand für Interviews zur Verfügung.

Fakten:

  • Nachfolger zu Halo Wars
  • die Geschichte spielt im Jahr 2559, nach den Ereignissen von "Halo 5 - Guardian"
  • Entwickler sind 343 Industries und die "Total War"-Macher Creative Assembly
  • Kampagne besteht aus 13 umfangreichen Missionen
  • das Spiel bietet filmreife Zwischensequenzen
  • mit den Banished tritt eine neue Fraktion auf
  • der Anführer der Banished heißt Atriox und ist ein besonders gefährlicher Gegner
  • es soll 3 Multiplayer-Modi geben: Deathmatch, Dominion und Stronghold
  • der neue Blitz-Modus verbindet Echtzeitstrategie mit Kartenspiel-Elementen
  • eine Runde Blitz dauernt zwischen 5 und 10 Minuten
  • erscheint voraussichtlich am 21. Februar 2017 als "Play Anywhere"-Spiel für PC und Xbox One
  • Halo Wars 2 bei Amazon bestellen
Dieses Video zu Halo Wars 2 schon gesehen?

Meinung von Ulrich Wimmeroth

Gut drei Stunden konnte ich die verschiedenen Modi von Halo Wars 2 ausprobieren. Sicherlich nicht ausreichend, um sich ein umfassendes Urteil zu bilden, aber mehr als genug für einen ersten Eindruck. Mir hat die abwechslungsreiche Missionsstruktur der Kampagne gefallen, die neben dem klassischen Basenbau und dem wuseligen Echtzeitgekloppe immer noch ein Nebenziel, noch eine zusätzliche Herausforderung angeboten hat. Sei es das Kapern und Fahren eines Wraith oder ein Alleingang meines Spartan-Helden Jerome-092, der über die besondere Fähigkeit eines vernichtenden Schmetterangriffs verfügt.

Optisch macht das Spiel auf der Xbox One und besonders in knackscharfer 4K-Auflösung auf dem PC ordentlich was her. Kleinste Details sind gut erkennbar, und das auch während der effektbeladenen Massenschlachten. Dazu filmreife Zwischensequenzen, die die Story vorantreiben und eine geradezu brachiale Soundkulisse. Mit dem Blitz-Modus bin ich auf die Schnelle allerdings nicht wirklich warm geworden. Ja, für ein schnelles Match zwischendurch eignet sich die Kartenspielerei schon und es steckt auch noch genug taktische Finesse in dem Regelwerk. Aber der Gedanke, dass sich die Decks käuflich erwerben lassen, erweckt in mir eine "Pay 2 Win"-Vorahnung. Hoffentlich täusche ich mich.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Tags: Science-Fiction   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

The Elder Scrolls - Legends: Tamriel aus einer ganz neuen Perspektive

The Elder Scrolls - Legends: Tamriel aus einer ganz neuen Perspektive

Wer The Elder Scrolls - Legends leichtfertig als Hearthstone-Klon abtut, verpasst ein Kartenspiel mit (...) mehr

Weitere Artikel

Pokémon Go: Fangt euch ein schillerndes Karpador

Pokémon Go: Fangt euch ein schillerndes Karpador

Mit dem gestern veröffentlichten Update für Pokémon Go gibt es jetzt nicht nur garantierte Evolutionss (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Halo Wars 2 (Übersicht)