Test Fable

von Gerd Schüle (02. November 2004)

Die Faszination eines Rollenspiels liegt zum Teil darin, dass man als Spieler für eine kurze Zeit der Realität entfliehen kann um in die Haut eines unsterblichen Helden zu schlüpfen. Allerdings wurde der Held in "Fabel" in Bezug auf die Vergänglichkeit von der Realität eingeholt. Euer Held, den ihr im zarten Knabenalter übernehmt, wird im Laufe des Spiels immer älter. Was "Fabel" ansonsten noch zu bieten hat, erfahrt ihr in unserm Test

Eine TrophäeEine Trophäe

Es war einmal ...

Es war einmal in einer Welt mit dem Namen Albion. Dort gab es ein kleines, idyllisches Dorf am Meer, Oakvale. In diesem Dorf lebte ein kleiner Junge mit seiner Familie in Ruhe und Frieden. Der Junge hatte schon immer davon geträumt, einmal ein Held zu sein. Aber obwohl er immer wieder diesem Traum verfiel, dachte er wahrscheinlich nie daran, dass dieser Traum sich einmal erfüllen würde. Auf jeden Fall war die Familie sehr zufrieden mit ihrem Dasein und genoss das Leben, bis zu jenem schicksalshaften Tag. Dieser Tag wurde dem Helden regelrecht ins Gedächtnis eingebrannt, er wird ihn wohl nie vergessen. Seine Schwester hatte Geburtstag und er hatte ihr ein Geschenk besorgt. Kurz nachdem er es ihr überreicht hatte, wurde das bis dahin friedlich existierende Dorf brutal von einer niederträchtigen Räuberbande überfallen. Fast die ganze Bevölkerung hatten sie kaltblütig dahingemetzelt. Auch sein Vater wurde blindlings niedergestreckt. Auch der Junge hätte sein Leben verloren, wenn ihm nicht in letzter Minute der mächtige Gildenmeister Maze geholfen hätte. Dieser Mächtige Mann rettete ihn und nahm sich seiner an. Er brachte ihn zur Heldengilde. Dort wuchs er auf und sein Traum begann sich zu erfüllen. Bist du bereit dazu, ein Held zu sein?

Ein Angriff aus dem HinterhaltEin Angriff aus dem Hinterhalt

Du bist der Held

Das Märchen "Fable" ist ein Genremix den man nur sehr schwer einordnen kann. Es gibt Elemente aus Rollenspielen und Adventures aber "Fable" ist vor allem eine Lebenssimulation bei der sich jede Aktion auf die Fähigkeiten, das Aussehen und die Moral des Protagonisten auswirkt. Du führst den Helden sozusagen von der Wiege bis zur Bahre. Kurz gesagt, du steuerst nicht den Helden, du bist der Held. Trotzdem läuft manches anders ab, als bei herkömmlichen Rollenspielen. Das fängt schon zu Beginn des Spieles an. Normalerweise erstellst du dir in einem Rollenspiel selbst einen Helden oder hast zu mindestes eine Auswahlmöglichkeit aus verschiedenen Charakteren. Bei "Fable" ist das nicht der Fall. Du schlüpfst in die Rolle eines kleinen Jungen. Das heißt aber noch lange nicht, dass du ihn nicht nach deinen Vorstellungen und Wünschen formen kannst, aber eben nicht zu Beginn des Spieles, sondern innerhalb seines Lebens, so wie das bei uns Menschen eben ist. Jede Aktion und jede Tat die du vollbringst, formt deinen Helden und es liegt an Dir ob die Leute sich ehrfürchtig vor dir verbeugen werden weil du ein guter Mensch und Held bist oder ob jeder vor dir flieht weil du dich zur Bosheit in Person entwickelt hast.

Dieses Video zu Fable schon gesehen?

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

3DS: Nintendo bietet Belohnung für legales Hacking

3DS: Nintendo bietet Belohnung für legales Hacking

Ausnahmsweise geht es mal nicht um fiese Möchtegern-Hacker, die Online-Server stören oder andersweitig den Vi (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 7: Sound-Paket von Creative
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Fable (Übersicht)