Vorschau Project Cars 2 - Fakten und Ausblick

Fakten:

  • anspruchsvolle Motorsport-Simulation
  • über 170 originalgetreue Wagen
  • überarbeitete Fahrphysik und Reifenmodell
  • 20 neue Kurse
  • jede Strecke mit Tages- und Jahreszeiten
  • Wettermodell sorgt für Sonne bis Schneesturm
  • Unterstützung von Oculus Rift und HTC Vive (PlayStation VR noch offen)
  • auch Eis-Rennen und Rallycross enthalten
  • neue Rennlizenzen wie Indycar an Bord
  • erscheint voraussichtlich im Herbst 2017 für PC, PS4 und Xbox One

Meinung von Thomas Stuchlik

Nach dem ersten Anspielen setze ich große Hoffnungen in Project Cars 2. Denn schon der erste Teil ist eine hervorragende Basis für eine erstklassige Rennsimulation. Nun bauen die Entwickler von Slightly Mad Studios konsequent ihre Stärken aus. Denn wechselnde Wetterbedingungen, Tag, Nacht sowie Jahreszeiten sorgen für spielerische Abwechslung.

Auch an meinem persönlich größten Kritikpunkt wird gearbeitet: dem gekonnten Fahren im Grenzbereich. Dank verbesserter Reifenphysik verfügt ihr über mehr Kontrolle beim Rasen am Limit. Vielleicht wird hier auch der Realismus-Meister Assetto Corsa überflügelt? In Sachen Fahrgefühl und Umfang übertrumpft Project Cars 2 den Großteil der Genrekonkurrenz schon jetzt.

Ein wenig kritisch sehe ich noch die Rennen auf Eis und Schnee. Denn diese sind zwar originalgetreu umgesetzt, allerdings ist das Fahrverhalten auf diesen Untergründen derart sensibel, dass schnell Frust aufkommen kann. Bisher erscheint mir diese Disziplin mehr wie ein Bonus als ein wichtiger Bestandteil. Dennoch: Project Cars 2 hat durchaus das Potenzial, der Meister aller Rennsimulationen zu werden.

Dieses Video zu Project Cars 2 schon gesehen?

Inhalt

Tags: Multiplayer   Singleplayer   Virtual Reality  

Kommentare anzeigen

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem gehört zu den beliebtesten Strategiespielen aus dem Hause Nintendo. Was heute jedoch ein fester (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Project Cars 2 (Übersicht)