Rainbow Six - Siege: Nach Jahr eins ist vor Jahr zwei - Neue Spielmodi, neue Karte, neue Operators, neues Menü

(Special)

Neue Spielmodi ... nicht!

Im Mehrspieler-Modus von Rainbow Six - Siege tretet ihr immer in Teams mit jeweils fünf Spielern gegeneinander an. Im Wechsel ist ein Team pro Runde im Angriff, das andere verteidigt. Die Ziele dabei können im Angriff die folgenden sein: eine Geisel befreien, zwei Bomben entschärfen oder einen Biogefahrgutbehälter sichern. Die Verteidiger versuchen dies stets zu verhindern.

Zerstörung: Einer der Grundpfeiler der Spielmechanik, aber auch des Erfolges, ist die Zerstörung der Umgebung im Spiel.Zerstörung: Einer der Grundpfeiler der Spielmechanik, aber auch des Erfolges, ist die Zerstörung der Umgebung im Spiel.

Jetzt kommt zum Start des zweiten Jahres natürlich eine entscheidende Frage auf: Wann könnt ihr mit neuen Spielmodi rechnen? Die Antwort von Alexandre Remy dazu: "Wir konzipieren und testen kontinuierlich neue Möglichkeiten in Sachen Spieler-Erfahrungen."

Dabei seien dem Entwicklerteam bereits gewisse Kernelemente aufgefallen, die man nicht verändern möchte: "Die Sache ist, dass wir beim Ausprobieren gemerkt haben, dass das Spiel auf bestimmten Grundpfeilern steht, die wir erhalten müssen: Angriff gegen Verteidigung, Zerstörung, Operatoren und nur dieses eine Leben pro Runde zu haben."

Spielmodi-Stagnation: Bewusst verzichten die Entwickler auf neue Spielmodi, da kein neuer Modus die Faktoren Angriff und Verteidigung und die Zerstörung abbilden könne.Spielmodi-Stagnation: Bewusst verzichten die Entwickler auf neue Spielmodi, da kein neuer Modus die Faktoren Angriff und Verteidigung und die Zerstörung abbilden könne.

Abschließend erklärt er: "Der Grundpfeiler ist die DNS des Spiels. Wenn wir uns also Spielmodi anschauen, die eine neue Spielerfahrung bieten würden, aber gleichzeitig den Grundpfeilern gegenüber treu bleiben - dann bleiben keine neuen Spielmodi mehr übrig. Und glaubt mir: wir haben viele davon getestet. Unfassbar viele. Deshalb: Siege als solches ist der eigentliche Spielmodus. Und nichts anderes."

Neue Karte: Willkommen auf Ibiza

Die neue Karte "Coastline" im Rahmen der "Operation Velvet Shell" spielt in Spanien, genauer gesagt auf der Insel Ibiza. Ihr findet dort eine opulente Club-Anlage, die ihr wie immer zu einem Taktik-Gefechtsschauplatz umfunktioniert. Wir haben bereits mehrere Stunden auf der neuen Karte gespielt und seit dem 7. Februar kann jeder Spieler seine Erfahrungen mit der neuen Karte machen.

Mittelmeer-Gefühle: Die neue Karte "Coastline" ist auf der spanischen Insel Ibiza beheimatet.Mittelmeer-Gefühle: Die neue Karte "Coastline" ist auf der spanischen Insel Ibiza beheimatet.

Optisch strotzt die Karte vor Details: Der zweistöckige Neon-Party-Palast ist mit Billard-Tischen gefüllt, bietet genügend Entspannungsräume und eine sanfte Beleuchtung. Die Umgebung besteht aus balearischen Ruinen, einem Schwimmbecken im Garten und einer malerischen Aussicht aufs Mittelmeer. Genau der richtige Ort also, um Bomben zu entschärfen. Wie immer bei Rainbow Six - Siege.

Alle wichtigen Taktik-Schauplätze befinden sich aber im Inneren des Hauses. Als Angreifer startet ihr jedoch vor den Türen des Edel-Clubs und rennt an Luxus-Autos vorbei. Eindringen in das Gebäude könnt ihr selbstverständlich an unterschiedlichen Stellen im Erdgeschoss, im ersten Stock oder direkt über das Dach. Taktisch besonders wertvoll: Der Innenhof des Gebäudes, in den ihr euch vom Dach abseilen könnt.

Taktik: Wie immer bietet auch die neue Karte viele Einstiegspunkte.Taktik: Wie immer bietet auch die neue Karte viele Einstiegspunkte.

Als Verteidiger dagegen ist es keinesfalls leichter: Die Räume, in denen ihr eure Bomben verteidigt, sind groß und an vielen Seiten anfällig für Angreifer. Hier müsst ihr wirklich gezielt Barrikaden und Fallen aller Art platzieren, um zu überleben.

Neue Operators: Mira und Jackal

Inklusive der Neuzugänge aus Jahr eins, könnt ihr inzwischen 28 Operatoren spielen. Weitere acht folgen im Rahmen des zweiten Jahres. Die ersten zwei hören auf die Namen Mira und Jackal und gehören der spanischen Spezialeinheit "Grupo Especial de Operaciones" (GEO) an.

Neuer Operator: Mira ist neben Jackal einer der zwei neuen Operators mit spanischer Herkunft.Neuer Operator: Mira ist neben Jackal einer der zwei neuen Operators mit spanischer Herkunft.

Ladies first: Mira ist ein verteidigender Operator, die den bisher gewohnten Spielablauf und Operator-Einsatz komplett auf den Kopf stellt. Denn sie ist in der Lage, kugelsichere Fenster in verstärkte Wände einzubauen. Clever dabei: Verteidiger können durch das Fenster in den dahinterliegenden Raum sehen, die Angreifer sehen auf ihrer Seite nur ein schwarzes Rechteck. Wie bei guten Spiegeln in Verhörräumen.

Bis jetzt haben Profi-Spieler immer bestimmte Wände in den Ecken zerschossen, um einen besseren Blick auf die Räume dahinter zu bekommen. Der Nachteil: diese Löcher lassen Kugeln durch. Das Fenster nicht. Es sei denn, die Verteidigung möchte selbst hindurchschießen. In diesem Fall könnt ihr einen kleinen roten Kanister am unteren Ende des Fensters zerstören, der das Glas zerbersten lässt. Willkommen im anschließenden Feuergefecht!

Der Angreifer Jackal schlägt ebenfalls in eine noch nicht dagewesene Kerbe der Spielmechanik. Häufig treiben sich Verteidiger auch mal offensiver in Rainbow Six - Siege herum, um zu erspähen, welchen Weg die Angreifer wählen und diese dann entsprechend zu flankieren. Die perfekte Gegenwaffe dazu besitzt der Angreifer Jackal.

Der Charakter kann Fußabdrücke der Verteidigung sehen und wenn ihr diese kurz scannt, verraten Sie euch alle 15 Sekunden den aktuellen Standort des Verteidigers, der die Fußabdrücke hinterlassen hat.

Nützlich: Die Fußabdrücke stellt das Spiel in unterschiedlichen Farben dar. Alexandre Remy dazu: "Ihr seht unterschiedlich farbige Fußabdrücke. Je rötlicher sie sind, desto wärmer und frischer sind die Abdrücke. Je bläulicher sie sind, desto kälter und älter ist die Spur."

Miras Spezialfähigkeit: Mira kann eine kugelsichere Glasscheibe in Wänden platzieren. Das bringt eine Aussicht für Verteidiger. Angreifer sehen von der anderen Seite eine schwarze Fläche.Miras Spezialfähigkeit: Mira kann eine kugelsichere Glasscheibe in Wänden platzieren. Das bringt eine Aussicht für Verteidiger. Angreifer sehen von der anderen Seite eine schwarze Fläche.

Wichtig: Caveira, die zum Erkunden vieler Verteidiger genutzt wird, kann ihre geräuschlosen Schritte weiterhin bedenkenlos einsetzen, denn Jackal sieht deren Fußabdrücke nicht mit seinem Scanner. Mit den zwei neuen Operators stellt Ubisoft das Spielgeschehen bewusst auf den Kopf. Klasse!

Neues Menü: Für Persönlichkeiten

Ubisoft handelt bei Rainbow Six - Siege im Sinne des Spieler-Komforts. Dieser erhöht sich durch das im Rahmen der "Operation Velvet Shell" eingeführte neue, dynamische Menü.

Der kreative Leiter des Projekts erklärt, warum ein neues Menü unabdingbar wichtig ist: "Wir haben uns darauf fokussiert, das Menü benutzerfreundlicher zu gestalten, auch um unsere Verbundeheit zur Community zu behalten und zu vertiefen. Wir möchten sichergehen, dass die Lebensdauer des Spiels erhöht wird und dafür müssen sich die Spieler wohlfühlen."

Übersichtlich: Das neue Menü wirkt frisch und bietet auch eine Schnellstart-Funktion, um direkt ins Spielgeschehen einzusteigen.Übersichtlich: Das neue Menü wirkt frisch und bietet auch eine Schnellstart-Funktion, um direkt ins Spielgeschehen einzusteigen.

Das gelingt unter anderem mit dem neuen, personalisierten Menü-Startbildschirm. Dieser kommt in Kachel-Optik daher und hinter einer dieser Kacheln verbirgt sich eine "Zuletzt gespielt"-Funktion. Mit nur einem Klick gelangt ihr in den Modus, den ihr zuletzt gespielt habt. Gerade für Vielspieler eine einfache, aber wirkungsvolle Funktion.

Den Neuigkeiten-Bereich haben die Entwickler ebenfalls überarbeitet. Am unteren Ende des "Startseiten-Menüs" findet ihr eine Kachel, in der Neuigkeiten nach und nach durchwandern. Klickt ihr eine News an, öffnet sich diese ohne lange Ladezeit direkt auf der rechten Seite des Bildschirms.

Ebenfalls neu: Aus eurem persönlichen Startmenü heraus, könnt ihr eure Herausforderungen besser verfolgen und einsehen. Nach einem Klick darauf, seht ihr eure aktuellen Herausforderungen-Fortschritte und tagesaktuelle Herausforderungen.

Weiter mit: Neue Spielsuche, neue Treffer-Erkennung, E-Sport-Turnier, Deutscher Profi

Inhalt

Tags: Online-Zwang   Koop-Modus   Multiplayer   E-Sport  

Kommentare anzeigen

For Honor und blutige Nahkämpfe: Ubisoft setzt auf die Online-Karte

For Honor und blutige Nahkämpfe: Ubisoft setzt auf die Online-Karte

Endlich ist es da. Mit For Honor holt Ubisoft zum großen Rundumschlag aus. Wen das Nahkampf-Spiel damit von den (...) mehr

Weitere Artikel

Crash Bandicoot - N. Sane Trilogy: Activision nennt Veröffentlichungsdatum

Crash Bandicoot - N. Sane Trilogy: Activision nennt Veröffentlichungsdatum

Bald rennt und hüpft die bekannteste Beutelratte der Welt wieder über die Bildschirme: In einem neuen Video v (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Rainbow Six Siege (Übersicht)