Rainbow Six - Siege: Nach Jahr eins ist vor Jahr zwei - Neue Spielsuche, neue Treffer-Erkennung, E-Sport-Turnier, Deutscher Profi

(Special)

Neue Spielsuche: Mehr Geschwindigkeit, weniger Fehler

Während der Präsentation in Montréal haben die zwei Entwickler Marquis und Remy weitere Details zu den Plänen für das zweite Jahr verraten.

Neon-Party: Wer mit seinen Mitspielern eine Party feiern möchte, sollte die neue Map "Coastline", die einen Club beheimatet, aufsuchen.Neon-Party: Wer mit seinen Mitspielern eine Party feiern möchte, sollte die neue Map "Coastline", die einen Club beheimatet, aufsuchen.

Ein ganz entscheidender Punkt ist die Verbesserung der Spielsuche und der Serverstabilität. Dabei erklärt Marquis, dass Siege dedizierte Server für die Spielsuche verwende, für sekundäre Services wie den Sprach-Chat allerdings Verbindungen, die nur unmittelbar zwischen den Spielern bestünden. Das Problem dabei: Wenn der PC eines Spielers abstürzt, könne es passieren, dass der gesamte Sprach-Chat bei allen Spielern abstürzt.

Die Lösung in Jahr zwei: Nach und nach rüsten die Entwickler jede Online-Komponente des Spiels auf dedizierte Server um. Damit sollten auch die verabredeten Spielpaarungen mit Freunden pünktlich starten können - ohne die nervigen Abstürze und Verbindungsabbrüche. "Die Verbesserung der Verlässlichkeit der Verbindung ist eines unserer Hauptziele in diesem Jahr", verdeutlicht Marquis.

spieletipps-Redakteur Jens-Magnus hat vom Brand Director Alexandre Remy (re.) viele neue Details erfahren.spieletipps-Redakteur Jens-Magnus hat vom Brand Director Alexandre Remy (re.) viele neue Details erfahren.

Nach einer der kommenden Erweiterungen in diesem Jahr könnt ihr euch sogar während der Spielsuche frei im Menü bewegen. Dabei könnt ihr dann nach neuen Skins suchen oder euren Operator anpassen. Praktisch!

Dieses Video zu Rainbow Six Siege schon gesehen?

Neue Treffer-Erkennung, neue Durchsichten, neue Geschenke

Ein weiteres Detail, welches besonders Profi-Spieler interessieren wird: Die Entwickler fokussieren sich auf eine genauere Treffer-Erkennung. Wie bei vielen Mehrspieler-Schießereien hat das Spiel Probleme damit, das eigene Abfeuern einer Waffe in Einklang mit der versetzten Internet-Verbindung der Mitspieler zu bringen.

In der Praxis kommt es nicht selten vor, dass ihr tot seid, bevor ihr einen Gegner gesehen oder Schüsse gehört habt. Und das nicht, weil ihr blind gewesen seid, sondern weil die Verbindungsqualität und die Umrechnung der zeitlichen Abfolge der Schüsse auf euch zu schlecht war.

Abseilen: Per Seil geht es häufiger ein Stockwerk tiefer. Riskant, da ihr jederzeit abgeschossen werden könnt.Abseilen: Per Seil geht es häufiger ein Stockwerk tiefer. Riskant, da ihr jederzeit abgeschossen werden könnt.

Aus all diesen Gründen steht diese angestrebte Verbesserung ganz weit oben auf Ubisoft Montréals Liste. Da stand sie vergangenes Jahr zwar auch, doch die Auswirkungen der von Ubisoft angekündigten und durchgeführten Verbesserungen sind arg bescheiden gewesen.

Dass dieselben Visiere auf verschiedenen Waffen eine unterschiedlich große Zoom-Ansicht erzeugen, ist schlichtweg nicht logisch. Das haben die Entwickler - gerade durch Beschwerden von Seiten der Spieler aus - nun verändert und angeglichen. Dadurch könnt ihr jetzt mit jeder Waffe ähnlich zielen und müsst euch neben der Waffe nicht auch noch auf die unterschiedlich große Zoom-Ansicht einstellen - trotz desseleben Visiers. Daumen hoch, Ubisoft!

Anstatt Ü-Eiern spendieren euch die Entwickler Loot-Boxen, die kosmetische Verschönerungen erhalten - zum Beispiel für eure Waffen.Anstatt Ü-Eiern spendieren euch die Entwickler Loot-Boxen, die kosmetische Verschönerungen erhalten - zum Beispiel für eure Waffen.

Überraschung für alle: Die Entwickler haben im Rahmen des E-Sport-Abschlussturnieres Loot-Pakete für Rainbow Six - Siege vorgestellt. Diese "Tüten" enthalten einen per Zufall generierten Spielgegenstand , wie zum Beispiel eine neue Waffen- oder Charakter-Optik. Dabei könnt ihr mehr oder weniger seltene Gegenstände erhalten - je nachdem, wie gut es der Zufall mit euch meint. Hier geht es aber nur um optische Leckerbissen. Gegenständie, die auf den Spielablauf Einfluss nehmen, könnt ihr nicht gewinnen.

Die Loot-Boxen erhaltet ihr nach erfolgreich abgeschlossenen Partien. So sind sie kostenlos für euch. Oder ihr erwerbt sie via Rainbow-Six-Währung. Erhältlich sind die Boxen voraussichtlich ab Sommer 2017.

Neues Turnier: Six Invitational

Um den Abschluss des ersten und den Startschuss des zweiten Jahres von Rainbow Six - Siege zu feiern, hat Entwickler Ubisoft Anfang Februar in Montréal ein eigenes E-Sport-Turnier abgehalten. Eingeladen waren Profi-Mannschaften aus aller Welt, darunter auch das deutsche Team Euronics Gaming mit einem deutschen Spieler.

Groß: Das E-Sport-Turnier "Six Invitational" fand in Montréal statt. Es war der Abschluss des ersten Jahres und der Auftakt für Jahr zwei.Groß: Das E-Sport-Turnier "Six Invitational" fand in Montréal statt. Es war der Abschluss des ersten Jahres und der Auftakt für Jahr zwei.

In bester Sportarten-Tradition gab es nicht nur einen Moderator, sondern auch zwei Kommentatoren-Duos, die die Spiele kommentiert haben. Das Einlaufen der Spieler in die Arena war heroisch inszeniert, die Spiele stellenweise unfassbar knapp und gut.

Das Turnier konntet ihr live vor Ort oder via Live-Übertragung verfolgen. Gespielt wurde natürlich fünf-gegen-fünf auf drei Karten. Je Karte musste ein Team drei von fünf Runden gewinnen, um die Karte für sich zu entscheiden.

Sowohl Xbox-One-, als auch PC-E-Sport-Teams haben teilgenommen - die Partien wurden aber systemintern ausgetragen, um die Fairness stets zu bewahren.

In Sachen Atmosphäre wirkte das E-Sport-Turnier wie eine riesige Sportveranstaltung. Spannend war's.In Sachen Atmosphäre wirkte das E-Sport-Turnier wie eine riesige Sportveranstaltung. Spannend war's.

Das deutsche Team Euronics Gaming ist leider bereits im PC-Viertelfinale gegen das Team Santos Dexterity aus Brasilien ausgeschieden. Am Ende hat sich das amerikanische Team Continuum als Sieger durchgesetzt. Auf der Xbox One konnten ebenfalls Amerikaner die Schlacht für sich entscheiden. Das Team Elevate ging als Sieger hervor.

Neuer Profi-Spieler: Erik Simon

Während des E-Sport-Turniers in Montréal hatten wir die Möglichkeit, mit dem deutschen Profi-Spieler Erik Simon des Teams Euronics Gaming zu sprechen. Er hat uns seine drei Top-Tipps auf dem Weg zum Profi-Spieler in Rainbow Six - Siege verraten.

Euronics Gaming hat Deutschland in Montréal vertreten.Euronics Gaming hat Deutschland in Montréal vertreten.

"Zuerst einmal ist es wichtig, sich nicht auf einen Operator festzulegen. Gerade zu Beginn solltet ihr viel Zeit mit möglichst vielen Operators verbringen. Ihr wisst nie, welches Team mal auf euch aufmerksam wird und welchen Spieler für welchen Operator dieses Team eben gerade sucht", nennt Erik Simon seinen wichtigsten Tipp. Ausprobieren und viel Zeit sei hier der entscheidende Punkt.

Weiter führt er aus: "Danach ist es wichtig, nicht immer im selben Team zu spielen. Wer sich weiterentwickeln möchte, muss nach einiger Zeit in einem Team ein neues suchen. Nur so lernt ihr immer mehr dazu, lernt unterschiedliche Persönlichkeiten kennen und mit verschiedenen Situationen professionell umzugehen."

Profi-Spieler Erik Simon nahm am "Invitational Six"-Turnier teil.Profi-Spieler Erik Simon nahm am "Invitational Six"-Turnier teil.

Und jetzt natürlich noch ein Klassiker, der aber wichtig ist: "Ihr müsst die Karten beherrschen und immer wieder trainieren. Wo sind die besten Zugänge? Wo die zerstörbaren und wo die unkaputtbaren Wände? Wenn ihr die Karten blind beherrscht, dann seid ihr schon besser als die meisten Spieler."

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Tags: Online-Zwang   Koop-Modus   Multiplayer   E-Sport  

Kommentare anzeigen

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem gehört zu den beliebtesten Strategiespielen aus dem Hause Nintendo. Was heute jedoch ein fester (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Rainbow Six Siege (Übersicht)