Test Motocross Madness 2 - Seite 3

Der Gewinner!Der Gewinner!

Bedienung: Wie auch schon der Vorgänger, lässt sich "Motocross Madness 2" sehr einfach handhaben und bedarf keiner längeren Erklärung. Die Tastatur oder das Gamepad lässt sich selbstverständlich frei belegen und kann so den Gewohnheiten des Fahrers angepasst werden. Auch die Menüführung ist sehr gut gelungen. Man muss nicht bis ins Hauptmenü zurück, um vom "Baja"- in den "Stunts"-Modus umzuschalten.

Fazit:*Wer sich für Motocross-Spiele interessiert, wird an "Motocross Madness 2" nicht vorbeikommen. Die einfache Handhabung und die exzellente Grafik machen dieses Spiel zum Referenztitel dieses Genres. Mir persönlich gefällt das Handling der Motoräder bei "Extreme Biker" zwar besser, doch Microsoft überzeugt mich durch die ausgefeilte Steuerung, die schon im ersten Teil vorhanden war. Für Motocrossfans sicherlich ein Muss.*

80

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

Werbung wird verweigert, Videos verschwinden, YouTube hält sich bedeckt, YouTuber machen sich Sorgen um ihre (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Xbox One: Der Original Controller der Xbox kehrt zurück

Xbox One: Der Original Controller der Xbox kehrt zurück

Er war groß, unhandlich und hat später den Spitznamen "The Duke" erhalten: Der erste Controller für die (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Motocross Madness 2 (Übersicht)