Test Vikings - Seite 2

Der ´Thing´ (ein hohes Gericht)Der ´Thing´ (ein hohes Gericht)

Hintergrundmusik gibt es keine. Man vermisst sie aber auch nicht. Nur die Hintergrundgeräusche gehen einem irgendwann auf den Wecker. Die Sprachausgabe ist annehmbar, allerdings in keinster Weise lippensynchron. Es kommt durchaus vor, dass der Sprecher schon fertig ist, die Figur auf dem Bildschirm aber noch munter weiterquasselt. Bei diesem Punkt hätte man sich durchaus mehr Mühe geben können.

Hjalmars Dorf nach dem ÜberfallHjalmars Dorf nach dem Überfall

Fazit:*Nur weil ein Spiel ins Deutsche übersetzt wird, wird daraus noch lange kein Kassenschlager. Veraltetes Spielprinzip gepaart mit mittelmäßiger Grafik machen das Spiel eher zu einem Ladenhüter. Der Mangel an Abwechslung im Spiel gibt ihm den Rest. Ich habe zum Durchspielen nur ca. 4 Stunden gebraucht. Meiner Meinung nach sind DM 90,- für unterdurchschnittlichen Spielspaß in keinerlei Hinsicht gerechtfertigt. Und zu aller Verwunderung steht auch noch "RENNSPIEL" auf der Verpackung!*

40

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Videospiele sind in der Mitte von "Videospiele sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen" angekommen

Videospiele sind in der Mitte von "Videospiele sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen" angekommen

"Es geht jetzt auch seriös: Videospiele werden erwachsen" titelte die Berliner Morgenpost am 12. Juni 2017. Nun, (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Need for Speed - Payback: Von der Schrottkarre zum heißen Flitzer

Need for Speed - Payback: Von der Schrottkarre zum heißen Flitzer

Für viele Autonarren steht das Tuning ihres Traumwagens weit oben auf der Wunschliste. Ein Auto perfekt auf die ei (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Vikings (Übersicht)