Test Trophy Buck

von dietmar (04. April 2000)

Mit Trophy Buck schaffen es die Entwickler aus dem Hause Sierra, eine recht gut geratene Ausführung unter den vielen Jagdsimulationen (die in letzter Zeit wie Pilze aus dem Boden schießen), abzuliefern. Spieler, die ein leichtes "Ballerspiel" ohne viel Gemetzel und tödlichen Ausgang für den Spieler suchen, sollten sich das Spiel etwas genauer ansehen.

Das Spiel:

Das Spiel an sich ist recht einfach erklärt. Hat man bei dem Thema Jagd vom Tuten und Blasen keine Ahnung, so bietet das Spiel in Form einer "Online-Preview" einen kurzen Einblick, wie man im Spiel am besten vorankommt und wo man was und wie einstellen kann. Leider ist diese "Online-Preview" komplett in Englisch, so daß der ein oder andere sein Wörterbuch griffbereit haben sollte.

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei Trophy Buck um eine Jagdsimulation, die auf echten Revieren, Wildbahnbedingungen und echtem Wildverhalten basiert. Um erfolgreich zu sein, müssen Wetter, Bodenbeschaffenheiten und viele weitere Faktoren berücksichtigt werden, die Einfluß auf das Verhalten des Wilds haben könnten. Entweder allein oder via Netzwerk (bzw. Internet) können Sie sich auf die Pirsch machen und dem ahnungslosen Wild auflauern, wobei man auf eine reiche Auswahl an Waffen zurückgreifen kann.

Hat man sich für ein Gebiet und eine Waffe entschieden, kann es auch schon losgehen. Beim ersten Mal wird man sicherlich eine ganze Weile dumm in der Gegend rumlaufen und sich fragen, wo denn nun das Wild ist. Doch mit etwas Geduld findet man einen Hirsch, legt an uuuund ... weg ist er. Doch so leicht verläßt einen wahren Jäger nicht die Motivation, weiter gehts mit der Verfolgung des flüchtigen Tiers. Völlig außer Atem kommt man auf einer Hügelkuppe an und sieht im Tal das Vieh stehen. Nochmal, Gewehr anlegen, zielen und Schussssssss. Ein Volltreffer!!! Stolz auf seinen ersten erlegten Hirsch, sammelt man ihn ein und weiter gehts zum nächsten.

Die Grafik:

Da man bei einer Jagdsimulation keine aufwendigen Licht- und Grafikeffekte erwartet, ist es recht schwierig zu entscheiden, ob die Grafik jetzt toll oder grottenschlecht ist. Ich denke, die Grafik ist für diese Art von Spiel ganz ordentlich. Daß die Hirsche aus weiterer Entfernung nicht mehr als Hirsche zu erkennen sind, ist nicht weiter schlimm, denn mehr bewegt sich im Spiel auch nicht, außer einigen gelegentlich rumfliegenden Geiern (oder sind das Adler???).

Weiter mit:

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Das Duell: PlayStation 4 Pro versus Xbox One S

Das Duell: PlayStation 4 Pro versus Xbox One S

Sony gegen Microsoft: Das langjährige Duell geht 2016 in eine neue Runde. Beide Hersteller liefern dieses Jahr neue (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Trophy Buck (Übersicht)