Test Command & Conquer - Renegade - Seite 3

Da bleibt kein Auge trockenDa bleibt kein Auge trocken

Waffen, Waffen, Waffen

Wie immer ist Havoc natürlich schwer bewaffnet. Neben der Schalldämpferpistole gibt es das halbautomatische Gewehr, das Maschinengewehr, die Schrotflinte, das obligatorische Scharfschützengewehr, das sogenannte Ramjet-Gewehr, das Geschosse mit Düsenantrieb abschießt und sich vor allem gegen harte Ziele eignet. Gegen größere Mengen von gegnerischen Infanteristen sind der Werfer chemischen Kampstoffs und der Flammenwerfer sehr wirksam. Raketen- und Granatwerfer schleudern Explosivgeschosse. Besonders erwähnenswert sind die tragbare Ionenkanone, die vernichtendste Waffe überhaupt, das Lasergewehr, die Railgun, die Laser-MG, das Elektrogewehr.

Ein leichter NOD-PanzerEin leichter NOD-Panzer

Noch mehr Waffen

Um die Aufzählung des riesigen Waffenrepertoirs abzuschließen möchte ich nur noch das Tiberiumgewehr, das Tiberium-Flechettegewehr, das C4, welches sich per Fernzünder, per Annäherungszünder oder per Zeitzünder sprengen lässt, den Ionenkanonenzielsucher, der einen Ionenschlag von Himmel ruft und verheerende Zerstörung hinterlässt und den Nuklearschlag-Zielsucher nur erwähnt haben. Außerdem kann Havoc mit einem Reparaturkit Fahrzeuge reparieren und sich mit Brustpanzerung schützen.

Weiter mit: Test Command & Conquer - Renegade - Seite 4

Kommentare anzeigen

Endzeitstimmung: Diese fünf Spiele führen euch ans Ende der Welt

Endzeitstimmung: Diese fünf Spiele führen euch ans Ende der Welt

Erst wenn der letzte Baum gefällt ist, werdet ihr feststellen, dass man mit Handy-Netz keine Fische fangen kann. (...) mehr

Weitere Artikel

5 Euro sparen beim Steam Summer-Sale

5 Euro sparen beim Steam Summer-Sale

Der Sommer ist schön. Nöch schöner wird er für die Games-Community durch den obligatorischen Steam (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Command & Conquer - Renegade (Übersicht)