Test Heatseeker - Seite 4

Meinung von Clemens Eisenberger

Lang ist's her, seit für Sonys PS2 der letzte reinrassige Arcade-Shooter erschienen ist. Dementsprechend groß war meine Freude, als ich "Heatseeker" das erste Mal an meine Konsole verfüttern konnte. Und wie es nicht anders zu erwarten war, birgt das Spiel sowohl positive als auch negative Aspekte. Positiv ist, dass das Spiel leicht zugänglich ist, spannend und abwechslungsreich gestaltet wurde und sich zudem angenehm steuert. Negativ ist in erster Linie die ziemlich schlechte Grafik. Eine etwas längere Spielzeit hätte "Heatseeker" sicher auch nicht geschadet, allerdings ist kurz und würzig immer noch besser als lang und fad. Bei einem Arcade-Shooter hätte ich mich auch sehr über einen Multiplayer-Modus gefreut, aber auch in dieser Hinsicht gibt es leider nichts Gutes zu vermelden. Genrefans können bei diesem Game zugreifen, Technikfreaks sollten eher die Finger davon lassen.

73

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Noch mehr überstrapazierte Dinge in JRPGs: Eine Fortsetzung

Noch mehr überstrapazierte Dinge in JRPGs: Eine Fortsetzung

Jeder kennt sie, viele rollen beim Gedanken daran mit den Augen, sie sind vom Aussterben bedroht und würden uns (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

RPC 2017: Livestream für den guten Zweck

RPC 2017: Livestream für den guten Zweck

Nur noch einmal schlafen gehen! Dann ist zwar nicht unbedingt Weihnachten, für Fantasy-Freunde aber zumindest so e (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Heatseeker (Übersicht)