... und das in nur drei Monaten.

von Matthias Kreienbrink (23. März 2017)

Selten zuvor hat ein Jahr so gut angefangen. In den ersten drei Monaten sind mehr richtig gute Spiele erschienen, als sonst in einem ganzen Jahr. Neben Fortsetzungen, die die Vorgänger bei weitem Überflügeln, sind auch ganz neue Spielmarken erschienen. Diese werden aber wohl noch eine vielversprechende Zukunft vor sich haben. Folgt uns doch auf einem Trip durch die ersten drei Monate des Jahres - vielleicht entdeckt ihr ja sogar ganz neue Spiele für euch.

Gravity Rush 2

Einmal die Schwerkraft hinter sich lassen und durch die Luft sausen: Das ermöglicht euch Gravity Rush 2, das Rollenspiel für die PlayStation 4. Bereits der erste Teil für die PlayStation Vita - ein Remaster gibt es für die PlayStation 4 - konnte die Kritiker überzeugen. Daher ist es schön zu sehen, dass der Nachfolger das Gute konsequent weitergeführt und noch besser gemacht hat. Auch wir sind von dem Spiel voll und ganz überzeugt, wie ihr in unserem Test zu Gravity Rush 2 nachlesen könnt. Übrigens: Im PlayStation Store ist Gravity Rush 2 gerade ordentlich runtergesetzt.

Resident Evil 7

Ach, könnte man doch die Jahre vor Resident Evil 7 einfach vergessen. Freilich, Resident Evil 5 hat noch einiges richtig gemacht - war aber bei weitem nicht so gut wie Resident Evil 4. Doch dann kam Resident Evil 6 und hat vor allem eines verbreitet: Ernüchterung. Zu actionlastig, zu kitschig, zu blöde - Fans der Serie waren wenig begeistert. Von den vielen Spin-Offs wollen wir hier erst gar nicht anfangen zu reden. Also blickt nicht zurück, sondern schaut auf den siebten Teil der Horror-Serie. Denn der ist richtig gut geworden. Anstatt sich durch Monsterhorden zu metzeln, habt ihr hier vor allem eine Aufgabe: Euch eurer Angst zu stellen. Die Angst in Resident Evil 7 ist sprachlos, allgegenwärtig und zieht euch bis in die Knochen. Auch unser Tester musste zwischendurch den Schlüpper wechseln, wie ihr im Test zu Resident Evil 7 nachlesen könnt. Erschienen ist das Spiel für PC, PlayStation 4 und Xbox One

Yakuza Zero

Zugegeben, die Yakuza-Marke ist in Deutschland bisher nicht allzu bekannt gewesen. Wahrscheinlich hat sich das auch mit Yakuza Zero nicht stark geändert - sollte es aber. Denn Yakuza Zero ist so viel mehr als der immer wieder herbeizitierte "Grand Theft Auto"-Klon. Zwar handelt es sich ebenfalls um eine offene Spielwelt, in der ihr euch in einer urbanen Gegend bewegt - inklusive Verfolgungsjagden, Schießereien und allerlei skurriler Figuren. Doch bietet Yakuza Zero eben eine ganz eigene Atmosphäre, die unvergleichbar ist. Interessiert? Mehr dazu kann euch unser Test zu Yakuza Zero bieten. Erschienen für PlayStation 4.

Hat dir "... und das in nur drei Monaten." von Matthias Kreienbrink gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Weiter mit: Multiplayerspaß und Geheimtipps

Inhalt

Tags: Singleplayer   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

Über 40 und immer noch Gamer: Mit diesen Vorurteilen solltet ihr rechnen

Über 40 und immer noch Gamer: Mit diesen Vorurteilen solltet ihr rechnen

Vor ein paar Wochen hat Kollegin Emily in ihrer Kolumne: "Willkommen im Leben eines weiblichen Spielers und Redakteurs" (...) mehr

Weitere Artikel

Die Sims 4: Konsolenversion angekündigt und merkwürdige Speedrun-Kategorie

Die Sims 4: Konsolenversion angekündigt und merkwürdige Speedrun-Kategorie

Obwohl es Die Sims 4 schon seit 2014 für den PC gibt, hat Hersteller Electronic Arts erst jetzt eine Konsolenversi (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Panorama-Übersicht