Fake It To Make It: Fake-News als Spielgrundlage

von Sören Wetterau (27. März 2017)

In Zeiten von "Fake News" und "alternativen Fakten" stellen sich nicht wenige Leute die Frage: Wie kann es überhaupt sein, dass solche Nachrichten ernst genommen werden? Das Spiel Fake It To Make It nimmt sich dieser Frage an und möchte als Simulation aufzeigen, warum solche Meldungen funktionieren.

Im Browserspiel übernehmt ihr selbst die Rolle der Person, die in aller Regelmäßigkeit gefälschte Meldungen verbreitet. Wichtig ist dabei, dass eure eigene Website möglichst seriös aussieht und ihr eure Neuigkeiten auf die spannendsten beziehungsweise kontroveresten Themen abstimmt. Dabei habt ihr die Wahl, ob ihr Meldungen einfach kopiert oder selbst schreibt, um sie anschließend mithilfe von "Social Media"-Kanälen der Bevölkerung nahe zu bringen.

Die Methoden, die dafür vom Spieler eingesetzt werden können und müssen, fallen überraschend authentisch und realitätsnah zu echten Online-Medien aus. Es geht um Zielgruppen, um Trendthemen, um Keywords und sogar Suchmaschinenoptimierung. Die Simulation von Amanda Warner ist nicht nur ein Spiel, sondern zugleich auch ein Vorführbeispiel, wie einfach es ist heutzutage im Internet entsprechend Aufmerksamkeit zu generieren.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792369701

Laut Warner habe sie das Spiel entwickelt, nachdem sie von Jugendlichen aus der mazedonischen Stadt Veles gelesen hat. Diese haben mithilfe von Fake News im Rahmen des US-Wahlkampfes vergleichsweise viel Geld verdient, obwohl sie im Kern nur auf dieselben Methoden zurückgegriffen haben wie Spieler in Fake It To Make It.

Die spielerische Umsetzung, so Warner auf der Spielwebseite von Fake It To Make It, beinhaltet aber die Möglichkeit, dass gewisse Menschen die Simulation als Übungsprogramm missbrauchen könnten. Dieses Risiko sei sie bereit einzugehen, da sie darauf hofft, dass Spieler durch Fake It To Make It skeptischer werden, wenn sie verstehen, wie und vor allem warum immer öfters gefälschte Meldungen in Umlauf gebracht werden. Es sei wichtig, dass die Menschen ein besseres Verständnis dafür erhalten, wieso einige Personen für Macht oder Profit bestimmte Bevölkerungsgruppen bewusst manipulieren.

Fake It To Make It könnt ihr völlig kostenlos im Browser spielen. Wer danach ein wenig Ablenkung von politischen Themen benötigt, kann einen Blick auf das ebenfalls kostenlose Text-Adventure Forgotten werfen.

Reinschauen lohnt sich: In unserer Bilderstrecke stellen wir euch einige der besten kostenlosen Spiele des vergangenen Jahres vor. Dabei kommen sowohl PC-, als auch Konsolen- und Smartphone-Spieler auf ihre Kosten.

Tags: Free 2 play   Politik  

Kommentare anzeigen

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

Werbung wird verweigert, Videos verschwinden, YouTube hält sich bedeckt, YouTuber machen sich Sorgen um ihre (...) mehr

Weitere Artikel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

WilianZilv / gamebanana.com Der Modder WilianZilv hat siverse Charakter-Skins für die inoffizielle Emulator-Version (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Revelation Online
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Panorama-Übersicht