Vorschau - Fakten und Ausblick

Fakten:

  • abgedrehte Chaos-Action von den "Saint's Row"-Machern
  • 12 wählbare Helden für ein Dreier-Team
  • völlig überdrehte Charaktere
  • Spielfokus auf Ballereien
  • offene Stadtkulisse im futuristischen Seoul
  • Solo-Kampagne mit über 55 Missionen
  • freischaltbare Extras für die Helden
  • aufrüstbares Hauptquartier
  • keinerlei Mehrspieler-Modi enthalten
  • erscheint voraussichtlich am 18. August 2017 für PC, PS4 und Xbox One

Meinung von Thomas Stuchlik

Vom geistigen Nachfolger von Saint's Row hätte ich mir ehrlich gesagt mehr erwartet. Denn die Welt und das Spielgeschehen wirken zu brav, statisch und unausgegoren. Die Ballereien bringen zwar einige Spielfreude, arten aber meist in unübersichtliche Situationen aus. Auch, da oft Gegner aus willkürlichen Richtungen auftauchen. Auch die Vorgehensweise ähnelt sich trotz verschiedener Heldentypen.

Die Helden bilden bisher das größte Argument für Agents of Mayhem. Die Charakterriege erscheint witzig und völlig überdreht. Jedoch können sich diese spielerisch bisher nicht groß voneinander profilieren. Ebenso fehlt mir immer noch der bissige wie pubertäre Humor eines Saint's Row. Alles wirkt wie eine entschärfte Version davon.

Auch das Herumrasen in den Straßen ist bisher nicht sonderlich spaßig. Denn die Wagen fahren wie auf Schienen. Zudem stoßt ihr schnell an die Grenzen der "Open World"-Kulisse. Kurzum muss hier eine spannende wie turbulente Kampagne her, um das Spiel zu einem Spaßbringer zu machen. Hoffentlich gelingt das dem Studio Volition noch bis zum Erscheinen im August, denn Online-Modi sind nicht geplant.

Inhalt

Tags: Singleplayer   Open World   Science-Fiction  

Kommentare anzeigen

Über 40 und immer noch Gamer: Mit diesen Vorurteilen solltet ihr rechnen

Über 40 und immer noch Gamer: Mit diesen Vorurteilen solltet ihr rechnen

Vor ein paar Wochen hat Kollegin Emily in ihrer Kolumne: "Willkommen im Leben eines weiblichen Spielers und Redakteurs" (...) mehr

Weitere Artikel

Die Sims 4: Konsolenversion angekündigt und merkwürdige Speedrun-Kategorie

Die Sims 4: Konsolenversion angekündigt und merkwürdige Speedrun-Kategorie

Obwohl es Die Sims 4 schon seit 2014 für den PC gibt, hat Hersteller Electronic Arts erst jetzt eine Konsolenversi (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Vorschau-Übersicht