Call of Duty - Infinite Warfare: Das bringen die DLCs Sabotage und Continuum - Was bringt der DLC "Continuum"?, Fakten und Meinung

(Special)

Was bringt der DLC "Continuum"?

Auch der neueste Zusatzinhalt "Continuum" bietet vier neue Online-Karten auf. Bei "Turista" findet ihr euch in einem luxuriösen Hotel-Ressort wieder. Als wunderschöner Hintergrund dient ein prähistorisches Skelett am Strand. Auf gebogenen Wegen hüpft ihr über kleine und große Wasserfälle hinweg. Das langgezogene Areal bietet auch einige Innenräume, in denen Roboter-Bedienstete herumstehen. Selbige verwirren nicht selten, da ihr sie immer wieder mit Gegnern verwechselt.

Bei "Turista" erwartet euch Urlaubsstimmung dank Luxus-Ressort und Wasserfällen.Bei "Turista" erwartet euch Urlaubsstimmung dank Luxus-Ressort und Wasserfällen.

Die große Karte "Archive" dreht sich rund um eine moderne Kunstgalerie. Die hellen Innenräume bieten alberne Exponate ebenso wie eine kleine Bücherei und eine große Cafeteria. Die langen Laufwege führen euch rechtwinklig in umliegende Außenbereiche samt Eingangsbereich, wo ihr auf mittlere Entfernung gute Trefferchancen habt. Optisch wie spielerisch ist hier aber nichts Neues zu entdecken.

Kopfüber-Ballereien und eine Neuauflage

Mit "Scrap" besucht ihr einen Schrottplatz auf dem Mond. Hier gibt es leider keine verringerte Schwerkraft (und damit verbundene Riesensprünge). Allerdings könnt ihr euch kopfüber an das Magnetfeld zweier Kräne hängen und Gegner aus großer Höhe überraschen. Das ovale Areal bietet zwei lange Korridore für Fernschüsse sowie Tunnel-Abkürzungen durch das Mondgestein.

Hängt euch an das Magnetfeld dieses Krans, um kopfüber auf Gegner zu feuern.Hängt euch an das Magnetfeld dieses Krans, um kopfüber auf Gegner zu feuern.

Die quadratisch angelegte Karte "Excess" führt euch auf die protzige Dachterasse eines Wolkenkratzers. Hier erwartet euch das neu aufgelegte Areal "Rust" aus Modern Warfare 2. Die offenen Areale bieten dank einer Vielzahl an Hindernissen kaum Übersicht und lassen immer eure Flanken offen. Sehr schade, dass das Innere des verschlungenen Röhrensystems nicht vom Spieler genutzt werden darf.

Untotes New York

Auch der zweite DLC "Continuum" bringt eine neue Zombie-Erweiterung und damit ein neues Horrorfilm-Szenario. In "Shaolin Shuffle" besucht ihr das nächtliche New York in den 1970er Jahren. Hier erwarten euch nicht nur kunterbunte Hemden und aufgeblasene Frisuren, sondern auch massig Nahkämpfe. Denn statt dicker Wummen konzentriert sich das Szenario auf fernöstliche Kampfkünste, die ihr nach und nach freischaltet.

New Yorker Zombies bestechen nicht nur durch ihre Haarpracht, sondern auch durch Rollschuhe.New Yorker Zombies bestechen nicht nur durch ihre Haarpracht, sondern auch durch Rollschuhe.

Entsprechend bekämpft ihr "Martial Arts"-Zombies in albernen Disco-Klamotten sowie Ratten in allen Größen. Ihr erkundet die heruntergekommenen Straßen der Innenstadt, Nachtclubs, die U-Bahn und ein Shaolin-Dojo. Schön, dass die gespielten Charaktere mehr Profil erhalten und Geheimnisse deutlicher schwieriger auffindbar sind. Wie gewohnt treten bis zu vier Online-Spieler an, um als Team die Zombie-Brut aufzumischen.

Fakten:

  • "Sabotage" ist der erste kostenpflichtige Zusatzinhalt für Call of Duty - Infinite Warfare und im Januar erschienen
  • "Continuum" nennt sich die zweite Erweiterung, die seit 18. April vorab für PS4 erhältlich ist
  • beide Pakete enthalten jeweils 4 neue Mehrspielerkarten
  • beide bringen außerdem neue Zombie-Szenarien ins Spiel
  • die DLCs kosten einzeln jeweils 14,49 Euro
  • beide sind Bestandteil des Staffelpasses ("Season Pass")
  • weitere 2 Zusatzinhalte folgen noch
  • zeitexklusiv für Playstation 4
  • später auch für PC und Xbox One erhältlich

Meinung von Thomas Stuchlik

Es dürfte jedem klar sein, dass die beiden Zusatzinhalte "Sabotage" und "Continuum" das Hauptspiel nicht auf den Kopf stellen, sondern es sinnvoll ergänzen. Entsprechend werden Hater und Kritiker auch davon nicht begeistert sein. Dennoch bergen die beiden Erweiterungen durchaus spaßige Inhalte.

Bei "Sabotage" wirken die Online-Karten jedoch etwas lieblos und eintönig. Nur die Neuauflage "Dominion" kann hier spielerisch überzeugen - doch nur dank ihres klassischen Aufbaus. Auch das Zombie-Szenario am See birgt nette Beschäftigung für einige Stunden, allerdings nicht längerfristig. Es ist spielerisch zu platt und kein Vergleich zu den komplexeren Untoten-Einsätzen der "Black Ops"-Teile.

"Continuum" bildet das deutlich stärkere Download-Paket. Zum einen gefallen mir zwei der Maps besonders: Das Mondareal "Scrap" bringt mit Magnetfeldern eine neue Idee in die altgediente Spielmechanik. Die verschachtelte Neuauflage "Excess" bietet außerdem überraschende Baller-Duelle. Auch die neue Zombie-Mission in New York besticht durch witzige Ideen und stimmiger Umgebung.

Ergo kommen die neuen Download-Inhalte erst langsam in Schwung. Empfehlenswert ist aktuell nur der zweite DLC "Continuum". Daher solltet ihr noch abwarten, ob sich der Staffelpass wirklich lohnt. Das entscheiden erst die kommenden dritten und vierten Inhalte.

Inhalt

Tags: DLC   Multiplayer   E-Sport  

Kommentare anzeigen

Noch mehr überstrapazierte Dinge in JRPGs: Eine Fortsetzung

Noch mehr überstrapazierte Dinge in JRPGs: Eine Fortsetzung

Jeder kennt sie, viele rollen beim Gedanken daran mit den Augen, sie sind vom Aussterben bedroht und würden uns (...) mehr

Weitere Artikel

RPC 2017: Livestream für den guten Zweck

RPC 2017: Livestream für den guten Zweck

Nur noch einmal schlafen gehen! Dann ist zwar nicht unbedingt Weihnachten, für Fantasy-Freunde aber zumindest so e (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht