Test Marvel's Guardians of the Galaxy - Meinung und Wertung

Fakten:

  • typische Telltale-Formel
  • Zwischensequenzen mit Quicktime-Events und Dialogen
  • wenig Aktion durch den Spieler
  • erzählt eine Geschichte abseits der Spielfilme
  • saubere und authentische Darstellung der Figuren
  • Spielwelt wenig spektakulär
  • etwas geringer Umfang
  • erhältlich für PC, PS4 und Xbox One
  • Guardians of the Galaxy - The Telltale Series bei Amazon bestellen

Meinung von Michael Krüger

Es gibt vermutlich solche und solche Telltale-Spiele. Auf der einen Seite stehen mitreißende Geschichten wie in The Walking Dead oder auch originelle Spielmechaniken wie in Tales from the Borderlands. Auf der anderen Seite stehen stumpfe Abfolgen von Szenen, die mich höchstens durch Quicktime-Events davon abhalten, das Popcorn zu holen und die Füße hochzulegen.

Die Grenze zwischen spielbarem Film und tatsächlichem Spielerlebnis ist bei der Formel von Telltale Games schon immer recht diffus. Guardians of the Galaxy - The Telltale Series bewegt sich zumindest aus meiner Sicht auf der falschen Seite. Gäbe es noch weniger Interaktionsmöglichkeiten im Spiel, könnte ich auch einfach per Tastendruck die Seiten umblättern.

Trotzdem erkenne ich diese Art der Erzählung an und räume ein, dass es auch hierfür einen Markt und natürlich ein Publikum gibt. Bin ich vermessen, weil ich mir von Telltale Games dennoch etwas Innovation wünsche? Vermutlich nicht. Denn nach etlichen Spielen, die zeigen, dass das Studio durchaus zu originellen Spielmechaniken fähig ist, erwarte ich etwas Frisches und Überraschendes. Und das erwartet euch in Guardians of the Galaxy - The Telltale Series weder spielerisch noch visuell.

Ist die Telltale-Formel für euch ein Spaß-Garant und Neuerungen sind euch nicht besonders wichtig, schlägt Guardians of the Galaxy vermutlich in die richtige Kerbe und liefert euch ein weiteres spielbares Kapitel des großen imaginären Telltale-Romans. Dass die Vorlage nur musikalisch gut genutzt wurde, dürfte allerdings Fans der aktuellen Filme nicht gerade begeistern.

68

meint: Ein geringer Umfang, sowie mangelnde Kreativität sorgen in der ersten Episode für gemischte Gefühle. Aktuell eher etwas für eingefleischte Telltale-Fans.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Singleplayer   Science-Fiction   Episoden  

Kommentare anzeigen

Über 40 und immer noch Gamer: Mit diesen Vorurteilen solltet ihr rechnen

Über 40 und immer noch Gamer: Mit diesen Vorurteilen solltet ihr rechnen

Vor ein paar Wochen hat Kollegin Emily in ihrer Kolumne: "Willkommen im Leben eines weiblichen Spielers und Redakteurs" (...) mehr

Weitere Artikel

Die Sims 4: Konsolenversion angekündigt und merkwürdige Speedrun-Kategorie

Die Sims 4: Konsolenversion angekündigt und merkwürdige Speedrun-Kategorie

Obwohl es Die Sims 4 schon seit 2014 für den PC gibt, hat Hersteller Electronic Arts erst jetzt eine Konsolenversi (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Marvel's Guardians of the Galaxy (Übersicht)