GTA Online: Frust über zu wenig Klamottenauswahl

von Sören Wetterau (27. April 2017)

Normalerweise dreht sich im Multiplayer-Modus von Grand Theft Auto 5 alles um Geld, Waffen, Fahrzeuge und zahlreiche Spielmodi. Was dabei ein wenig untergeht: Die Wahl der Klamotten. Für manche Spieler bietet GTA Online in dieser Hinsicht viel zu wenig. Vor allem die Auswahl für weibliche Charaktere sei zu gering, so ein fast 70 Seiten langer Foreneintrag auf der Webseite GTA Forums.

Losgetreten hat die Diskussion die Spielerin Quinn Flower, die schon seit Grand Theft Auto - San Andreas mit an Bord ist und sich sehr auf GTA Online gefreut hat. Doch bis heute würde das Spiel trotz zahlreicher Inhaltserweiterungen nicht genügend Auswahl an Klamotten für ihren weiblichen Charakter bieten. Männliche Charaktere hätten hingegen deutlich mehr Auswahl.

Für sie und weitere Spielerinnen sei offensichtlich, dass die weibliche Option erst spät in der Entwicklung von GTA 5 in Betracht gezogen wurde. Den Eindruck sollen die "GTA Online"-Erweiterungen verstärken, da diese zumeist wenig neue Kleidungsoptionen für Frauen bieten. Außerdem würden manche Kleider und Röcke durch die Charaktermodelle durchscheinen, sobald sich diese ducken.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792383604

Während nicht wenige Spieler auf der Seite Quinns stehen, gibt es auch welche, die Kritik daran üben. Schließlich würde es in GTA Online nicht in erster Linie um die Klamotten gehen, sondern vorrangig um eine Verbrecherkarriere. Wenn sie sich hauptsächlich einkleiden möchte, sollte sie doch bitte Die Sims 4 spielen.

Quinn hält dagegen: Sie wissen, worum es in GTA Online gehe, aber nichtsdestotrotz würde Kleidung beim Ausleben der MMO-Aspekte entscheidend helfen. Sie möchte gerne ein "Badass Chick" in Los Santos sein und eben nicht in der Lebenssimulation von Electronic Arts.

Andere Spieler pflichten ihr bei und haben zahlreiche Ideen für Rockstar Games im Gepäck: Mehr Frisuren, Handtaschen, Piercings, Schuhe, Kleider und so weiter. Viele dieser Dinge, so die Forennutzer, würden sogar schon im Spiel anhand von Nicht-Spieler-Charakteren existieren.

Ob Rockstar Games jedoch jemals auf die Kritik eingeht, bleibt abzuwarten. Bis dahin versuchen sich die Spieler mit Tricks ein wenig weiterzuhelfen. Die sogenannten "fake dresses" bestehen aus farblich nahezu identischen Oberteilen und Röcken. Quinn und ihre Anhänger hoffen, dass dies nur eine temporäre Lösung sein muss.

Ob auf Motorrädern, im Sportwagen oder zu Fuß: Für einige Spielerinnen bietet GTA Online zuwenig Auswahl bei der Kleidung. Statt noch mehr Waffen und Spielmodi, wünschen sie sich in Zukunft ein paar mehr Kleider.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Multiplayer   Open World  

Kommentare anzeigen

Die Katze im Sack kaufen: Vorbestellungshorror in all seinen Facetten

Die Katze im Sack kaufen: Vorbestellungshorror in all seinen Facetten

Endlich ist er da, der Tag an dem Spiel XY erscheint. Als braver Vorbesteller müsst ihr euch jetzt um nichts mehr (...) mehr

Weitere Artikel

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Entwicklerstudio The Farm 51 verspricht euch mit dem Chernobyl VR Project eine interaktive Reise durch die verwüst (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

GTA 5 (Übersicht)