3 Dinge, die ich beim Spielen von Mario Kart 8 Deluxe gelernt habe

von Matthias Kreienbrink (29. April 2017)

Eigentlich muss man zu einem neuen Mario Kart nichts schreiben. Besonders dann nicht, wenn das "neue" Mario Kart eigentlich nur eine Neuauflage ist. Dennoch könnt ihr mit Mario Kart 8 Deluxe für Nintendo Switch ganz andere Erfahrungen machen als mit Mario Kart 8 für die Wii U. Drei dieser Erfahrungen könnt ihr hier nachlesen.

Von Videospielen lernen. Das ist so eine Sache. Freilich soll das Medium in erster Linie unterhalten und nicht lehren. Dennoch kann es vorkommen, dass man aus einem guten Spiel - und auf ganz andere Art und Weise auch aus einem schlechten Spiel - etwas mitnimmt. Dass man etwas über sich selbst lernt, etwas fürs Leben lernt, oder auch einfach nur unnützes Wissen anhäuft, das man dann nie wieder aus dem Hirn bekommt. In dieser Reihe wollen wir euch von unseren Erfahrungen berichten, die wir während des Spielens gemacht haben. Von lebensverändernden Weisheiten bis zu erspieltem Blödsinn kann alles dabei sein.

1. Ich könnte überall zocken!

Ich erinnere mich gerne an meine Studienzeit zurück. Sicherlich hatte ich viel zu tun - das Literaturstudium wird bestimmt durch lesen, lesen, lesen und zu Hause dann noch ein wenig mehr lesen. Dennoch kann ich mir gut vorstellen, wie herrlich es gewesen wäre, mit zwei bis drei Leuten in der Mensa Mario Kart zu spielen! Einfach die Switch rausgeholt, auf einen Tisch gestellt, den Leuten die handlichen Controller in die Hand gedrückt und los geht's. Um sowas zu erleben, müsst ihr natürlich kein Student sein. Egal ob in der Schule oder am Ausbildungs- bzw. Arbeitsplatz: Mit der Switch und Mario Kart 8 Deluxe könnt ihr jede auch noch so kurze Pause zum Zocken nutzen und dabei eventuell sogar neue Freunde machen. Denn Mario Kart hat schon immer davon gelebt, mit Leuten zusammen zu zocken. Mich würde interessieren, ob ihr Mario Kart 8 Deluxe tatsächlich auch unterwegs nutzt. Schreibt doch eure Erfahrungen diesbezüglich einfach in die Kommentare!

2. Die Nintendo Switch ist optimal für ein Spiel wie Mario Kart

Auch wenn ich anfänglich so meine Bedenken bezüglich der Nintendo Switch hatte, die Konsole ist wirklich super. Vor allem, da sie direkt aus der Box mit zwei Controllern ausgestattet ist. Die beiden Joy-Cons, die ihr entweder zu einem Controller zusammensetzen oder seitlich am Tablet befestigen könnt, dienen auch jeweils als einzelner Controller. Freilich sind das dann nicht die luxuriösesten oder auch bequemsten Controller, die ihr jemals in der Hand gehalten habt. Aber gerade für ein Multispieler-Spiel wie Mario Kart funktionieren sie hervorragend. Anstatt also weitere Controller extra kaufen zu müssen, könnt ihr einfach die Box der Konsole öffnen und mit einem Freund zusammen loszocken.

Weiter mit: Freunde richtig verlieren

Inhalt

Tags: Multiplayer  

Kommentare anzeigen

Beyond Good & Evil 2: Wie Ubisoft mich dazu brachte, drei Mal Rayman Origins zu kaufen

Beyond Good & Evil 2: Wie Ubisoft mich dazu brachte, drei Mal Rayman Origins zu kaufen

Der Zusammenhang zwischen dem Verkaufserfolg eines Spiels und dessen Fortsetzung ist in der Spielebranche wohl bekannt, (...) mehr

Weitere Artikel

Diese Spiele erscheinen in der Kalenderwoche 26

Diese Spiele erscheinen in der Kalenderwoche 26

Hitze, Hitze, Hitze ... Selbst wenn ihr die Fenster aufreißt, kommt kein Lüftchen hineingeweht. Deshalb am b (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Mario Kart 8 - Deluxe (Übersicht)