Der große Kriegsspiel-Vergleich: 5 clevere Alternativen zu Call of Duty und Battlefield

(Special)

von Thomas Stuchlik (08. Mai 2017)

Es muss nicht immer hirnloses Ballern sein. Denn gepflegte Kriegs-Action kann durchaus ebenso spannend wie intelligent aufgemacht sein. Deshalb kommen hier fünf empfehlenswerte Alternativen zu den altgedienten Militär-Shootern.

Oft genug lautet die Frage: Call of Duty oder Battlefield? Denn die beiden Platzhirsche im Genre der Kriegs-Shooter stauben nunmal die meisten Spieler ab. Doch es gibt noch weit mehr interessante Kriegsschauplätze abseits dieser Traditionsreihen. Höchste Zeit euch fünf Alternativen aufzuzeigen, bei denen es oft nicht nur ums Ballern, sondern auch ums Schleichen geht.

In der Aufstellung gehen wir nach drei Gesichtspunkten vor: dem Kriegsschauplatz, der Schleich-Mechanik und der gebotenen Bildschirm-Action. Wie gut schneiden die Kandidaten ab?

Sniper Ghost Warrior 3

Besonderheit: Realistisch angehauchter Scharfschützen-Alltag

Schauplatz: Das jüngst erschienene Sniper - Ghost Warrior 3 entführt euch in ein ungewohntes Szenario. Mitten im Bürgerkrieg von Georgien verfolgt ihr eure Ziele als amerikanischer Scharfschütze, dessen Bruder vermisst wird. Die seelenlose Hintergrundgeschichte führt euch durch drei offen angelegte Szenarien mit schwankender Grafikqualität und leblosen Nebencharakteren. Zu Spielbeginn ist bei der wahnwitzigen Ladezeit von vier Minuten außerdem viel Geduld gefragt.

Die Stärke des Spiels ist weder die Geschichte noch die Grafik, sondern das Snipern selbst.Die Stärke des Spiels ist weder die Geschichte noch die Grafik, sondern das Snipern selbst.

Schleichen: Offene Feuergefechte enden hier schnell tödlich, deshalb seid ihr die meiste Zeit schleichend unterwegs. Dabei kommt der Aufklärung ein besonderer Stellenwert zu. Dank offener Welt steht euch die Vorgehensweise frei. In eurem Versteck rüstet ihr euch aus, fahrt mit einem Vehikel zum Einsatzort und kundschaftet die Gegend aus. Immer wieder im Einsatz ist eure Flugdrohne, die Gegner und Interessantes markiert. Ebenso nutzt ihr euer Gespür, um Spuren und versteckte Hinweise auszumachen.

Action: Bis ihr endlich euer Scharfschützengewehr anlegt, vergeht einige Zeit zur Vorbereitung. Umso schöner, wenn eure Distanzschüsse exakt sitzen und die Gegnerschar nicht weiß, wie ihr geschieht. Das Spiel berechnet die Ballistik der Patronen realitätsnah, weshalb ihr den Wind und die Entfernung mit einberechnen müsst. Besondere Treffer erlebt ihr mit einer rasanten Kamerafahrt, in der sich die abgefeuerte Kugel ihren Weg durch den Feind bohrt. Bei den 26 Solo-Missionen ist ein gutes Auge und eine angepasste Spielweise bei überraschenden Ereignissen vonnöten.

Ghost Recon Wildlands

Besonderheit: Gigantische Open World und Koop-Modus für vier

Schauplatz: In Ghost Recon - Wildlands steckt das südamerikanische Bolivien mitten im erbitterten Drogenkrieg. Überall verschanzen sich Schergen des Klans der Santa Blanca, die ihr mit eurem Trupp ausschalten sollt. Die wunderschöne Aussicht dagegen verspricht Urlaubsstimmung. Denn in den 21 riesigen Provinzen erkundet ihr weitläufige Täler, hohe Berge, Wüsten oder grünes Hügelland.

Das gigantische Umland Boliviens steckt voller Bandenverstecke, Außenposten und schicken Aussichten.Das gigantische Umland Boliviens steckt voller Bandenverstecke, Außenposten und schicken Aussichten.

Schleichen: Grundsätzlich ist es nicht zwingend zu schleichen, dennoch wäre es ratsam. Denn mit eurem vierköpfigen Trupp aus Computerkameraden oder Online-Spielern seid ihr nicht immer Herr der Lage. An Feindstützpunkte oder besetzte Dörfer pirscht ihr euch im Gras heran, markiert Feinde per Fernglas oder Flugdrohne und plant das weitere Vorgehen. Vor allem mit Kumpels und Sprach-Chat eine spannende Angelegenheit. Große Distanzen überbrückt ihr besser per Fahrzeug, Flugzeug oder Hubschrauber.

Action: Ghost Recon Wildlands lässt verschiedene Spielweisen zu. So könnt ihr Gegner mit Sturmgewehr und Schrotflinte überrennen oder klammheimlich mittels Scharfschützengewehr nach und nach ausknipsen. Klasse auch, dass ihr synchrone Abschüsse kommandieren dürft. Außerdem freundet ihr euch mit Rebellen an, um im weiteren Verlauf deren Unterstützung abzurufen. Das große zusammenhängende Spielareal verspricht massig Ballerarbeit, die sich aber schnell wiederholt und etwas eintönig wird.

Mehr zu Ghost Recon Wildlands:

Weiter mit: Sniper Elite 4, The Division, Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain

Inhalt

Tags: Open World   Multiplayer   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Mittelerde - Schatten des Krieges: Nemesis ändert alles!

Mittelerde - Schatten des Krieges: Nemesis ändert alles!

Ein einziges cleveres Feature reichte bei Mittelerde - Mordors Schatten aus, um aus “Der Herr der Ringe: Spiel (...) mehr

Weitere Artikel

RPC 2017: Livestream für den guten Zweck

RPC 2017: Livestream für den guten Zweck

Nur noch einmal schlafen gehen! Dann ist zwar nicht unbedingt Weihnachten, für Fantasy-Freunde aber zumindest so e (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht