Keine Chance für Langeweile: Fünf mal neues Futter für Nintendo Switch

(Special)

von Michael Krüger (07. Mai 2017)

Ihr wisst momentan nicht so recht, was ihr auf eurer noch taufrischen Nintendo Switch spielen sollt? Kein Problem! Mit diesen fünf Tipps wird euch so schnell nicht langweilig.

Zwei Monate ist die Nintendo Switch mittlerweile auf dem Markt und bis auf The Legend of Zelda - Breath of the Wild und Lego City Undercover lassen große Produktionen auf sich warten. Zwar blitzen am Horizont schon Spiele wie Splatoon 2, ARMS oder Super Mario Odyssey auf, doch das nützt euch für den Moment recht wenig. Das bedeutet jedoch nicht, dass eure Nintendo Switch nun einstauben muss.

Immerhin brachten die vergangenen Wochen ein paar Spiele hervor, die euch eine ganze Weile unterhalten. Diese Empfehlungen gelten natürlich ungeachtet des Mangels an Alternativen. Denn jedes dieser Spiele hat das Zeug dazu, euch über viele Stunden hinweg vor eure Nintendo Switch zu fesseln.

Has-Been Heroes

Veröffentlichungsdatum: 4. April 2017
Preis: circa 25 Euro

Worum geht's?: Habt ihr euch schon einmal gefragt, was mit all den Duke Nukems, Solid Snakes und Geralts passiert, wenn sie richtig alt sind? Immerhin sind das Retten von Prinzessinnen und die immer währenden Kämpfe gegen Superschurken nicht nur anstrengend, sondern auf Dauer äußerst kräftezehrend. In Has-Been Heroes erfahrt ihr nun, was mit ausrangierten Helden passiert und wie sie ihren Lebensabend gestalten.

Statt ruhmreichen Aufgaben widmen sich der Ritter, die Diebin und der Zauberer heute einfacheren Dingen als früher. Wenigstens stehen sie nach wie vor im Dienst des Königs. Doch anstatt das Reich gegen Eindringlinge zu verteidigen, begleitet ihr fortan wertvolle Fracht. Die Töchter des Monarchen sollen sicher zur Schule gelangen. Damit ihnen nichts auf dem Weg passiert, laufen die drei pensionierten Krieger pflichtbewusst vor den jungen Damen her und räumen alle Monster aus dem Weg.

Spielerisch steht dabei weniger Action, dafür Kombinationspuzzle auf dem Plan. Jeder Held hat nämlich eine bestimmte Anzahl Attacken, die ihr idealerweise so mit der Anfälligkeit eines Monsters kombiniert, dass ein weiterer Held durch einen Wechsel zum finalen Schlag ansetzen kann. Das klingt etwas kompliziert und fühlt sich in den ersten Stunden auch genau so an. Habt ihr allerdings erst einmal euren Rhythmus gefunden, ist der Spaß groß und selbst komplexere Taktiken sind kein Problem mehr.

Fazit: So unhandlich Has-Been Heroes zu Beginn wirkt, bleibt es glücklicherweise nicht. Dank zahlreicher freischaltbarer Helden und jeder Menge Hilfsgegenstände ist für langanhaltenden Spielspaß gesorgt, zumindest wenn ihr mathematischen Puzzle-Mechaniken offen gegenübersteht und euch von Niederlagen nicht die Freude verderben lasst. Denn der Schwierigkeitsgrad ist mitunter recht knackig.

Wonder Boy 3- The Dragon's Trap

Veröffentlichungsdatum: 18. April 2017
Preis: circa 20 Euro

Worum geht's?: Auch Wonder Boy 3 - The Dragon's Trap erinnert euch immer wieder daran, dass es Zeiten gab, in denen der Frustgehalt von Spielen beachtliche Konzentrationen erreichte. In diesem Fall kommt das Spiel sogar aus dieser Zeit. Genauer gesagt handelt es sich nämlich um eine Neuauflage des beliebten Klassikers Wonder Boy - The Dragons Trap, der hierzulande 1992 für den Sega Game Gear erschien. Anstatt allerdings einfach nur die Pixel gerade zu ziehen und den Staub abzuklopfen, wurden sämtliche Inhalte neu gezeichnet und animiert.

Dass dabei das ursprüngliche Spiel erhalten bleibt, erkennt ihr daran, dass ihr per Knopfdruck jederzeit zwischen der modernen Inszenierung und dem Original wechseln könnt. Habt ihr seinerzeit die "Game Gear"-Fassung gespielt, bekommt ihr so eine prima Gelegenheit, euch ein nostalgisches Gefühlsbad zu gönnen.

Doch auch die Neuinterpretation ist richtig putzig. Lasst euch jedoch nicht von der knuddeligen Optik täuschen. Denn wie eingangs erwähnt, entstammt Wonder Boy 3 - The Dragon's Trap aus einer deutlich unbarmherzigeren Zeit der Videospiele. Da grenzen manche Abschnitte schon an einen unfairen Schwierigkeitsgrad. Den könnt ihr immerhin durch einen eigens für die Neuauflage integrierten Modus etwas senken.

Fazit: Um euer Platformer-Herz in höchste Extase zu versetzen, wird Wonder Boy 3 - The Dragon's Trap nicht reichen. Hierfür hätte es einfach mehr als einem Neuanstrich bedurft. Dennoch macht es Spaß und sorgt für ein paar nette Stunden in einer zuckersüßen Spielwelt.

Weiter mit: Mario Kart 8 - Deluxe, Puyo Puyo Tetris

Inhalt

Tags: Fun   Indie   Singleplayer   Koop-Modus   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

Diese Spiele erscheinen in der Kalenderwoche 30

Diese Spiele erscheinen in der Kalenderwoche 30

Diese Woche wird es ziemlich taktisch. Ob die warmen Temperaturen zuträglich sind, wenn ihr gerade fiese Rätse (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht