Test Silent Hill 3

von Frank Roglmeier (12. Juni 2003)

Mit "Silent Hill 3" bringt Konami endlich den langerwarteten dritten Teil der Silent Hill Serie auf den Markt. Dieser verspricht noch mehr Horror, Action und eine noch düstere Gruselatmosphäre als je zuvor, denn der dritte Teil knüpft an das Ende des erfolgreichen ersten Teils an. Als Hauptcharakter ist die junge Heather Mason zu sehen, die Tochter von Harry Mason aus dem ersten Teil. Sie wird von wilden Alpträumen rund um Silent Hill und ihre Geburt gequält. Als sie sich urplötzlich in einer menschenleeren Parallelwelt wieder findet, beginnt erneut der Horror.

Durch neue Grafikeffekte lassen sich kleinste Details erkennen!Durch neue Grafikeffekte lassen sich kleinste Details erkennen!

Story:

17 Jahre nach den Ereignissen in Silent Hill führt Harry Mason mit seiner Tochter Heather ein glückliches Leben in einer Kleinstadt der USA. Doch die Vergangenheit holt die Familie schnell wieder ein, denn als Heather eines Tages in einem Einkaufszentrum zum Shoppen geht, erwacht sie urplötzlich in einem Vergnügungspark voller Leichen. Nach genauer Untersuchung des Parks merkt sie, dass sie von Monstern verfolgt wird. Auf der Flucht wird sie von einer Achterbahn angefahren. Dadurch erwacht sie wieder. War dies nur ein Alptraum? Es scheint so, denn die Umgebung sieht wie sonst aus. Auf dem Weg nach Hause wird sie von dem Detektiv Douglas über ihre Geburt und Silent Hill angesprochen. Als Heather daraufhin auf die Toilette des Kaufhauses flüchtet, findet sie sich urplötzlich in der Parallelwelt voller Monster wieder. Der Horror beginnt erneut!

Von Teil zu Teil werden die Monster größer.Von Teil zu Teil werden die Monster größer.

Dieses Video zu Silent Hill 3 schon gesehen?

Action:

Auf der Suche nach Hilfe und vor allem einem Ausgang, läuft Heather immer mehr Monstern in die Arme, die sie mit Pistole, Taschenmesser, Maschinenpistole und einem Stahlrohr abwehren kann. Die Waffen sind auch zwingend notwendig, denn in den einzelnen Räumen sind die Monster in zahlreicher Anzahl vorhanden. Aber dies ist stellt eigentlich kein Problem dar, denn die Munition für die einzelnen Waffen ist gut verteilt. Jedoch sollte man sich die Munition für die schweren Waffen (wie die Maschinenpistole) immer für die Endgegner aufheben, denn wie bei den Vorgängern stecken sie am meisten der kostbaren Munition ein.

Weiter mit: Test Silent Hill 3 - Seite 2

Kommentare anzeigen

One Piece: Fernsehserie mit echten Schauspielern geplant

One Piece: Fernsehserie mit echten Schauspielern geplant

An alle Fans der Strohhut-Bande: Die erfolgreiche japanische Manga- und Anime-Reihe One Piece soll zukünftig nicht (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Silent Hill 3 (Übersicht)