Halo: Das dachte Microsoft von dem Shooter

von Manuel Karner (31. Mai 2017)

Die "Halo"-Reihe erfreute sich schon seit dem ersten Ableger großer Beliebtheit. Für viele ist ein neues Halo oft der Grund sich Microsoft-Konsolen zuzulegen. Doch was hielt der Hersteller selbst von dem Shooter, noch bevor der erste Ableger des Weltraum-Shooters veröffentlicht wurde?

Die englischsprachige Webseite Waypoint berichtet über die komplette, noch nie erzählte Geschichte von Halo. Dabei wird schnell klar, dass Microsoft anfangs nicht Mal den Titel des Shooters gutheißen konnte.

" Microsoft hasste den Namen. Sie sagten, dass dieser nichts bedeute, was auf die Marke zurückzuführen sei. Was wir verkaufen sollten sei der Super Soldat, nicht dieser seltsame Weltraum-Schrott. In jeder fremden Sprache klinge es dämlich und feminin. Sie hatten so viele Gründe, warum der Name geändert werden sollte. Monat für Monat kamen sie mit einer Vielzahl neuer Namen", so der Videospiel-Designer Jaime Griesemer.

Schließlich musste Halo laut Microsoft zumindest mit einem Untertitel ausgestattet werden: "Irgendwann sagten sie: 'Okay, wir machen einen Untertitel' und das war lange bevor viele Videospiele Untertitel hatten. Wir dachten es sei dumm, aber wie auch immer, wir konnten es ignorieren. Schließlich kamen sie mit dem Namen 'Combat Evolved' zurück und wir dachten, das sei der dümmste Untertitel überhaupt. Es bedeutet garnichts. Es ist nicht wirklich informativ und es ist auch grammatisch nicht gut".

Laut Griesemer gab es auch Probleme mit dem Multiplayer, sodass ihr um ein Haar auf Mehrspieler-Partien hättet verzichten müssen: "Der Multiplayer war auch sehr schlecht, kurz bevor das Spiel verschifft wurde. Ihr hättet ewig lange auf jemanden geschossen, doch niemand wäre gestorben. Ich und ein paar andere Designer sagten: 'Weißt du was? Wir müssen den Reset-Knopf drücken'. Also haben wir alles auseinander genommen und wieder neu aufgebaut. Es ist erstaunlich, dass es so gut geklappt hat".

Habt ihr jetzt Lust auf eine Reise ins "Halo"-Universum bekommen? Werft doch einen Blick auf den Test: "Halo - The Master Chief Collection - 13 Jahre auf einer Disc" und findet heraus, ob die Kollektion etwas für euch sein könnte.

In dem bisher letzten Ableger Halo 5 - Guardians erlebt ihr die Geschichte nicht nur aus der Sicht des allseits bekannten Master Chiefs, sondern ihr schlüpft auch in die Haut des Spartans Jameson Locke.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Multiplayer   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Nintendo: Vergangenheit ist Zukunft

Nintendo: Vergangenheit ist Zukunft

Im Frankfurter Europa-Hauptquartier von Nintendo fand kürzlich eine Nachfolgeveranstaltung zur E3 2017 statt. (...) mehr

Weitere Artikel

PlayStation Plus: Das sind alle Gratisspiele im Juli 2017

PlayStation Plus: Das sind alle Gratisspiele im Juli 2017

Es ist mal wieder so weit: Sony verkündet die "PlayStation Plus"-Spiele für den Juli 2017 auf dem PlayStation (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Halo (Übersicht)