Test Warhammer - Mark of Chaos - Seite 2

Duell gewonnen!Duell gewonnen!

Kriegsschreie

Die Entwicklung von Helden und Truppen sollte ebenfalls nicht unterschätzt werden, gibt es doch in bester "Warcraft 3" Manier auch für diese mächtige Gegenstände und Ausrüstungen, sowie ausbaufähige Zaubersprüche. Auch einzelne Einheiten können stetig verbessert werden, sei es durch zusätzliche Trefferpunkte, stärkere Rüstungen oder mächtige Magiebanner. Sehr wichtig ist auch die Moral eurer Truppe. Sinkt diese während eines Gefechtes auf einen kritischen Wert so kann es schon mal vorkommen, dass die gesamte Einheit kurzum Reißaus nimmt und desertiert. "Mark of Chaos" ist definitiv kein Strategiehammer für Einsteiger im Genre. Profis hingegen erfreuen sich an einer brillant inszenierten und erzählten Storyline. Technisch kann ich nichts bemängeln. Der Zoomfaktor und die Freiheit bei der Ausrichtung der Kamera lassen so ziemlich jeden Genrekollegen alt aussehen. In Nahaufnahme überzeugt das Spiel mit extrem detaillierten Animationen, da fühlt man sich fast wie im Kino. Nicht zuletzt ist die verwendete Grafikengine sehr hochwertig und auch die Designs von Figuren und Gelände, sowie auch die Artworks der Ladebildschirme suchen ihresgleichen. Soundtechnisch gibt es ebenfalls nur Gutes zu berichten, auch wenn bei massivem Schlachtgetümmel schon mal die Framerate einbrechen kann.

Ansturm auf die Festung des FeindesAnsturm auf die Festung des Feindes

Hart aber herzlich

Mit der Zeit kommen natürlich immer mächtigere Einheiten zum eigenen Sortiment hinzu, im Gegenzug wachsen natürlich auch die Mächte der CPU Feinde. Auch sei hier noch erwähnt, dass diese natürlich mit der Zeit auch teurer werden. Ähnlich wie im Tabletop "Warhammer" Original begeht "Mark of Chaos" hier also eine Gratwanderung auf der dünnen Schnur des Kriegsbudgets. Nicht zuletzt ist auch viel Planung von Nöten um möglichst viele Truppen durchzuboxen. Das Pikante daran: Oftmals dauert die eigentliche Zusammenstellung bzw. Formierung eures Heers länger als die eigentliche Schlacht. Letztlich ist es aber nötig, da blindes Hineinstürmen ins Kriegsgetümmel eigentlich selten mit Erfolg endet. Da nutzen dann auch die besten Helden nichts. Apropos Helden. Auf einem Schlachtfeld habt ihr während des Kampfes die Möglichkeit den feindlichen Kriegsherrn zum Duell herauszufordern. Seid ihr siegreich, haben eure Truppen nicht nur einen Feind weniger sondern auch die Kampfmoral der Gegnertruppen nimmt rapide ab. Und spätestens hier wird klar, "Warhammer - Mark of Chaos" ist kein Massenmarkt Strategiehammer für Jedermann sondern knallharte Echtzeitkost, die keinerlei Fehler verzeiht.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Das Duell: PlayStation 4 Pro versus Xbox One S

Das Duell: PlayStation 4 Pro versus Xbox One S

Sony gegen Microsoft: Das langjährige Duell geht 2016 in eine neue Runde. Beide Hersteller liefern dieses Jahr neue (...) mehr

Weitere Artikel

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Warhammer - Mark of Chaos (Übersicht)