Test The Elder Scrolls Online - Morrowind: Alle Hüter nach Vvardenfell

von Michael Krüger (09. Juni 2017)

Neue Reiseziele, neue Gesinnungen und jede Menge Nostalgie - Bethesda schickt euch in The Elder Scrolls Online zurück nach Morrowind und lockt mit neuen Aufgaben.

Mit The Elder Scrolls Online - Morrowind für PC, PS4 und Xbox One veröffentlicht Bethesda nicht einfach nur eine Erweiterung für das mittlerweile etablierte MMORPG. Viel mehr hebt Morrowind das Spiel auf die nächste Stufe und ruft gleichzeitig Veteranen der ursprünglichen Serie zu einer nostalgischen Reise in die Vergangenheit.

Eine neue Klasse und eine Insel voller Aufgaben und Herausforderungen erweitern das bestehende Repertoire und verleihen Bethesdas Online-Flaggschiff nach The Elder Scrolls Online - Tamriel Unlimited nun erneut einen Namenszusatz. The Elder Scrolls Online - Morrowind versteht sich also nicht als klassischer DLC, sondern stellt von nun an das gesamte Spiel dar.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792369701

Willkommen zurück?

Beginnt ihr die neue Handlung, findet ihr euch zunächst in der Rolle eines Sklaven wieder. Eure Flucht ist zugleich ein Tutorial für Neulinge. Die Erzählung führt euch nach gewohntem Schema zu immer weiter entfernen Orten innerhalb des neuen Gebiets, während sie euch die Geschichte hauptsächlich durch Dialoge und Texte vermittelt. Wie für die gesamte Serie üblich, stützt sich die erzählerische Kraft von ESO Morrowind also erneut auf euren Wissensdurst. Ohne diesen verkommen die Quests schnell zu einander recht ähnlichen Abfolgen von Botengängen und Besorgungen.

Die wohl größte und wichtigste Neuerung, die dank Morrowind in The Elder Scrolls Online Einzug erhält, ist natürlich das neue Gebiet. Doch für manch einen unter euch ist es vermutlich gar nicht so neu. Habt ihr bereits The Elder Scrolls 3 - Morrowind gespielt, kennt ihr die Insel Vvardenfell nämlich bereits recht gut. Im Online-Spiel besucht ihr diese allerdings zu einem früheren Zeitpunkt. Die Metropole Vivecstadt ist noch nicht fertig errichtet, deutet allerdings schon hier und da prachtvolle Bauten an.

Hüter: Die Allrounder-Klasse

Auch spielerisch gibt es dank dem Ausbau des Hauptspiels Neues zu entdecken. Die Klasse Hüter kombiniert magische Fähigkeiten mit dem Beschwören hilfreicher Tiere. Anders als es in anderen Spielen oft der Fall ist, begleiten euch herbeigerufene Bestien nicht, sondern tauchen lediglich für die Dauer der jeweiligen Attacke auf. Da ihr aber aufgrund des Hauptspiels sowieso einen Begleiter wählen könnt, ist das nicht weiter schlimm.

Neue Klasse: Der Hüter in Aktion.Neue Klasse: Der Hüter in Aktion.

Ansonsten ist der Hüter eine hervorragende Klasse, die dank ihrer Ausgewogenheit besonders gut für neue Spieler geeignet ist. Während ihr weiterhin auf die Stärke von Waffen baut, habt ihr die Wahl zwischen Beschwörungen, Heil-Zaubern und Eis-Magie. Selbst wenn ihr also ganz alleine über die Insel Vvardenfell spaziert, verfügt ihr über ausreichend Schutz. Die Möglichkeit, ein paar der neuen Fähigkeiten von Magie- auf Ausdauerverbrauch zu modifizieren, kommt ebenfalls gelegen und vereinfacht Spezialisierungen bei der Gestaltung eures Helden.

Zudem sehen die Angriffe des Hüters richtig gut aus. Ob ihr nun eine Fledermaus auf eure Gegner loslasst oder fiese Käfer empor steigen lasst, der Hüter hält mithilfe seiner magischen Kräfte und Helfer auch mehrere Gegner zuverlässig in Schacht. Die ultimative Fähigkeit der Hüter-Klasse mag nicht die effizienteste im Spiel sein, doch euer wilder Bär erfüllt allemal seine Zwecke, wenn ihr ihn auf nichtsahnende Gegner loslasst.

Viele Helden

Eine Schwierigkeit, die auch Morrowind nicht aus The Elder Scrolls Online weg bekommt, ist die Tatsache, dass ihr auch innerhalb von Aufgaben und Missionen andere Spieler seht. Natürlich entspricht das der Vorstellung eines MMORPGs, doch auf der anderen Seite leidet die Stimmung häufig unter überfüllten Situationen. Selbst die dunkelsten Verliese, die ihr im Verlauf der neuen Handlung aufsucht, verlieren schnell an Atmosphäre, wenn ihr zusammen mit zehn anderen Spielern durch ihre Gänge lauft.

So leer wie hier sind Knotenpunkte von Missionen nur selten.So leer wie hier sind Knotenpunkte von Missionen nur selten.

Der PVP-Modus hält auf relativ kleinen Karten klassische Spielvarianten, wie Team Deathmatch oder Capture the Flag für euch bereit. So richtig ausgewogen fühlt sich das allerdings nicht immer an. Da die Unterschiede zwischen den Spieler-Stufen recht hoch sein können und das Spiel über eine riesige Anzahl an verbesserbaren Waffen und Fertigkeiten verfügt, kommt es durch die nun etwas beengteren Kämpfe häufiger zu unfairen Situationen. Als Alternative wartet der kooperative Modus, der dank des neuen Raids mit einer hübschen Extraportion Action bedacht wurde.

Meinung von Michael Krüger

Auch wenn ich einige Aspekte an The Elder Scrolls Morrowind zu schätzen weiß und schon einige unterhaltsame Stunden in Tamriel verbracht habe, begeistert mich Morrowind nicht so sehr wie es vielleicht könnte. Die Abläufe der Quests sowie die oft hölzernen Dialoge und die teilweise erstaunlich rudimentären Mechaniken nagen beizeiten etwas am Spaß. Wie sehr diese Aspekte eure Freude trüben, hängt allerdings davon ab, wie viel ihr mit der ursprünglichen Formel der Serie anfangen könnt.

Und diese, also den Kern von The Elder Scrolls, erlebt ihr online mit ESO Morrowind allemal und zur Genüge. Alleine für die neue Geschichte benötigt ihr vermutlich 20 bis 25 Stunden, was zwar gemessen an einem MMORPG nicht sonderlich viel, aber angesichts der interessanten Handlung durchaus erwähnenswert ist. Mögt ihr Skyrim oder andere Spiele der Reihe und sucht noch einen Grund, euch mal online in Tamriel auszutoben, bietet Morrowind einen großartigen Einstieg. Veteranen kommen dank der neuen Inhalte ebenfalls auf ihre Kosten, wenn sich die Neuerungen auch insgesamt in Grenzen halten.

80

meint: Vor allem für Spieler des originalen Morrowind spannend. Doch auch Fans des Hauptspiels kommen dank der neuen Klasse und den neuen Szenarien auf ihre Kosten.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Singleplayer   Multiplayer   Open World   Fantasy  

Kommentare anzeigen

Wie ich es schaffte, meinen Freund zum Zocker zu machen

Wie ich es schaffte, meinen Freund zum Zocker zu machen

Mit dem Partner zusammen zu zocken, ist wohl etwas, wovon die meisten Gamer träumen. Der Traum platze erst einmal, (...) mehr

Weitere Artikel

Playerunknown's Battlegrounds: Spieler gewinnt Partie trotz Abwesenheit

Playerunknown's Battlegrounds: Spieler gewinnt Partie trotz Abwesenheit

Ein Spieler erreichte den ersten Platz eines Matches in Playerunknown's Battlegrounds, ohne in den letzten Minuten anwe (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

TESO - Morrowind (Übersicht)