Test Rise & Fall - Seite 4

Meinung von Michael Bartels

Jammerschade, dass dieses Spiel noch einige "Macken" hat. Nach dem Aufspielen des aktuellen Updates kommt aber echte Spielfreude auf. Für reine Echtzeitstrategen ist die Aktionseinlage in Darbietung des Heldenmodus ganz sicherlich eine neue taktische Variante, die wirklich Spaß machen kann, aber auf Dauer auch Langweile aufkommen lässt. Dies zum Einen, weil die Missionen bei zu langem Einsatz des Helden im Schwierigkeitsgrad nachlassen, und zum Anderen zu sehr an der Realität der Möglichkeiten des Altertums vorbeigehen. Es kann nicht sein, dass der Spieler mit einem Held alleine eine Schlacht gegen mehrere hundert Soldaten gewinnen kann. Grundsätzlich ist aber der Versuch gelungen dem Echtzeitstrategiegenre neue Elemente hinzuzufügen, da diese eine Herausforderung vor allem an Neueinsteiger stellt.

82

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Warhammer 40.000 - Dawn of War 3: Eine solide Fortsetzung

Warhammer 40.000 - Dawn of War 3: Eine solide Fortsetzung

Wenn dick eingepackte Marines grunzenden Orks die Kauleiste polieren, dann sind auch die Eldar sicher nicht weit. Es (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Rise & Fall (Übersicht)