In diesen Videospielen clashen Staatsmacht und Bevölkerung

(Special)

von Matthias Kreienbrink (07. Juli 2017)

In Hamburg treffen sich momentan die Staatschefs der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer. G20 nennt sich das. Freilich ruft eine solche Zusammenkunft auch viele Demonstrationen hervor. Diese werden teilweise brutal zurückgedrängt oder gleich ganz verboten. Obwohl wir doch offensichtlich in einer Demokratie leben. Ihr kennt diese Szenario? Wir ebenso. In vielen Videospielen wird übertriebene Polizeigewalt und ziviler Ungehorsam dargestellt. Mal ernsthaft, mal stark überzeichnet, bringen diese Titel euch Spaß - aber hoffentlich auch mal zum Grübeln.

Grand Theft Auto 5

In Grand Theft Auto 5 könnt ihr jede Menge Blödsinn anstellen. Wie oben im Video gezeigt, könnt ihr etwa Kipplaster gegen einen Zug antreten lassen. Was auf solchen Schabernack jedoch oft folgt, ist eine Sirene in der Ferne. Denn die Polizei ist in GTA 5 omnipräsent. Selbst wenn ihr auf der Straße aus Versehen einen Passanten anrempelt, kann es passieren, dass ein Polizei-Großeinsatz auf dem Fuße folgt. Diese sind in Grand Theft Auto 5 - wie auch schon in den Vorgängern - äußerst unterhaltsam.

Es ist eine brisante Herausforderung, den Polizeieinsatz auf die höchste Stufe zu treiben - und dann dennoch zu entkommen. Ihr schmeißt euch mit eurem Auto gekonnt in Kurven, brettert über Waldwege und Kleingärten und findet schlussendlich ein sicheres Versteckt im stillgelegten Bahntunnel. So kann eine Verfolgungsjagd in GTA 5 aussehen. Ihr merkt, wie alles in der "GTA"-Reihe wird auch die Polizei in diesem Spiel nicht sehr ernst genommen, sondern eher ironisch zwinkernd auf den Arm genommen. Auf diesen Arm passt sie derweil auch sehr gut, sorgt sie genau dort doch für sehr viel kreischenden Spaß.

Mafia 3

Auch in der "Mafia"-Reihe bekommt ihr es immer wieder mit der Polizei zu tun. Das ist auch kein Wunder, bewegt ihr euch doch als Kriminelle durch die Spielwelten. Diese Welt ist in Mafia 3 offen. Doch nicht nur das macht diesen Teil besonders. Denn in Mafia 3 spielt ihr einen schwarzen Protagonisten. Und ihr spielt in einer Zeit, in der so ein Mensch mit noch mehr Diskriminierung zu kämpfen hatte als heute.
So zeigt euch das Spiel, wie es sich anfühlen kann, wenn das System gegen euch ist. Zu diesem System gehört freilich auch die Polizei. Die wird euch etwa sehr viel häufiger anhalten, wenn ihr euch in "weißen Vierteln" aufhaltet. Denn sie gehen davon aus, dass ihr kriminell seid. Wegen eurer Hautfarbe.
Natürlich mach Mafia 3 auch Spaß. Doch anders als GTA wird hier nichts ironisch überzeichnet. Vielmehr versucht das Spiel, so "realistisch" zu sein, wie es eben geht. Dennoch hatte das Spiel auch einige Schwächen, wie unser Test zu Mafia 3 zeigt. Erschienen ist das Spiel 2016 für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Homefront - The Revolution

Nordkorea ist an der Macht, die USA liegen am Boden. Der Kommunismus hat gesiegt. Das ist die etwas obskure Prämisse von Homefront - The Revolution. Freilich, wie es sich für virtuelle Kommunisten gehört, will Nordkorea nun die gesamte Welt unterjochen. Doch ohne euch, denn ihr gehört zum Widerstand. Im zweiten Teil der "Homefront"-Reihe wird der Kampf um die Freiheit zelebriert. Das Spiel hat mit sehr vielen technischen Schwächen zu kämpfen. Von diesen könnt ihr euch auch in unserem Test zu Homefront - The Revolution überzeugen. Im Kern jedoch soll es um den Widerstand gegen eine kommunistische Staatsmacht gehen. Ihr müsst besetzte Zonen befreien, Drohnen lahmlegen oder hochgerüstete Soldaten ausschalten. Mit dem Kommnunismus ist anscheinend nicht zu spaßen. Erschienen ist das Spiel 2016 für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Weiter mit: Knechte und Geknechtete

Inhalt

Tags: Politik  

Kommentare anzeigen

No Man's Sky: Mysteriöse Webseite mit Hinweisen zum August-Update

No Man's Sky: Mysteriöse Webseite mit Hinweisen zum August-Update

Seit Wochen rätseln die Spieler von No Man's Sky, welche Inhalte Hello Games mit dem kommenden Update 1.3 verö (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht