Online-Spielen kostet! Was bringen eigentlich die Online-Dienste von Microsoft, Sony und Nintendo?

(Special)

von Michael Krüger (04. August 2017)

Ein Umstand, der so manchen PC-Spieler zum Schmunzeln bringt: Wer auf einer Konsole online spielen will, muss dafür bezahlen. Was zu Beginn noch befremdlich und abwegig klang, ist heute weitestgehend akzeptiert. Allerdings nur aufgrund diverser Zugaben.

Besitzer einer Xbox 360 kennen es bereits seit vielen Jahren nicht anders: Mit Xbox Live Gold bittet Microsoft seit über einem Jahrzehnt diejenigen unter euch zur Kasse, die gerne mit ihrer Konsole online spielen wollen. Im Gegenzug verspricht Microsoft nicht nur astrein laufende Server, sondern auch einen schnellen und unkomplizierten Support bei Problemen. Kleinere Boni, wie das beliebte Spiel 1vs100, das mittlerweile leider nicht mehr stattfindet, machten in der Anfangsphase den Online-Dienst Xbox Live Gold ebenfalls schmackhaft.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792369701

Mittlerweile benötigt es schon etwas mehr Gegenleistung, um Spieler zu überzeugen. Und trotz des recht umfangreichen Gesamtpakets, das sowohl Microsoft als auch Sony mit ihren Abo-Services anbieten, unkt es aus vielen Ecken des Internets. So erst kürzlich, als Sony bekannt gab, dass der Dienst PlayStation Plus in Europa ab Ende August zehn Euro mehr im Jahr kosten wird. Ein guter Zeitpunkt, die angebotenen Mitgliedschaften von Microsoft, Sony und Nintendo etwas genauer zu beleuchten und euch zu zeigen, was ihr jeweils bekommt und was euch der Spaß kostet.

Xbox Live Gold

Jährlicher Preis: circa 60 Euro
Voraussetzung für Online-Spiele: Ja

Was bietet Xbox Live Gold? Wie alle Online-Dienste aktueller Konsolen wird auch Xbox Live Gold benötigt, wenn ihr online spielen möchtet. Selbst sogenannte "Free to Play"-Spiele können nur während einer aktiven Mitgliedschaft über das Internet gespielt werden. Microsoft wirbt damit, dass durch den kostenpflichtigen Dienst eine gute Konnektivität gewährleistet werden kann. Denn die hauseigenen Server wollen instandgehalten und stetig verbessert werden, weshalb ihr als Kunde einen Beitrag leisten sollt. Zusätzlich finanziert die Mitgliedschaft dedizierte Speicherkapazitäten. In der Cloud werden alle eure Speicherstände festgehalten und sicher verwahrt.

Um das Angebot noch schmackhafter zu gestalten, entschied sich Microsoft 2013 dazu, monatlich kostenlose Spiele für aktive Abonnenten anzubieten. Während das Angebot zu Beginn auf jeweils ein Xbox 360 und ein Xbox One Spiel pro Monat begrenzt war, befinden sich mittlerweile jeweils zwei Spiele im monatlichen Angebot. Die "kostenlosen" Spiele für Xbox One können nur während einer aktiven Gold-Mitgliedschaft gespielt werden. Die Spiele für Xbox 360, die auch auf der Xbox One laufen, bleiben dagegen in eurem Besitz, beendet ihr einmal eurer Abonnement von Xbox Live Gold.

Neben den vier Spielen, die monatlich eure Bibliothek erweitern, stellt Microsoft regelmäßig Gold-exklusive Rabatte bereit. So werden teilweise recht aktuelle Spiele frühzeitig zu ermäßigten Preisen angeboten, was der Mitgliedschaft zusätzliche Attraktivität verleihen soll. Gut zu wissen: Manche Dienste und Apps auf der Xbox One setzen - ähnlich wie das Online-Spielen - ebenfalls Xbox Live Gold voraus. Hierzu zählt unter anderem die Möglichkeit, über Twitch oder Mixer Livestreams übertragen zu können.

Fazit: Für circa fünf Euro im Monat halten sich die laufenden Kosten in Grenzen. Solltet ihr kein Interesse an den monatlichen Gratis-Spielen haben und hauptsächlich offline spielen, lohnt sich Xbox Live Gold nur bedingt. Immerhin ist dann der einzige Vorteil, dass eure Speicherstände in der Cloud abgelegt werden.

Weiter mit: PlayStation Plus unter der Lupe / Aktuelle Pläne für Nintendo Switch Online

Tags: Online-Zwang  

Kommentare anzeigen

Zocken und älter werden: Seid wie Jackie Chan

Zocken und älter werden: Seid wie Jackie Chan

Sehen wir den Tatsachen ins Auge: Je älter man wird, desto mehr muss man sich damit abfinden und auseinandersetzen, (...) mehr

Weitere Artikel

Bundesfighter 2 Turbo: Abgedrehtes Prügelspiel zum Wahlkampf

Bundesfighter 2 Turbo: Abgedrehtes Prügelspiel zum Wahlkampf

Wahlkampf ist eine langweilige, staubtrockene Angelegenheit? Das Kampfspiel Bundesfighter 2 Turbo von Bohemian Browser (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht