Test Flughafen Manager

von dietmar (01. August 2000)

Wer wollte schon immer mal seinen eigenen Flughafen aufbauen? Im "Flughafen Manager" von Take2 hat der PC-Spieler endlich die Gelegenheit dazu. Doch was hat man sich eigentlich darunter vorzustellen? Die Antwort findest Du in unserem Review.

Am Anfang war die Erde wüst und leer ... Recht biblisch fängt das Spiel auch dann an, denn außer einem freien Gelände findet man nichts, was auf einen Flughafen vermuten lässt. Nicht eintönige Tabellen und Diagramme sind die Essenz des "Flughafen Managers", sondern der Auf- und Ausbau eines ganzen Flughafenkomplexes. Doch bis die ersten Flieger landen und starten, ist noch einiges zu tun. Zuerst wäre eine Landebahn nicht schlecht. Spätestens danach sollte man sich überlegen, ob man einen Passagier- oder einen Frachtflughafen sein Eigen nennen will, also entweder Lagerhallen oder Terminal. Noch ein paar notwendige Einrichtungen wie Feuerwehr, Polizei und nicht zu vergessen den Tower. Ist soweit alles fertig, kann man die Landebahn freigeben und auf die Verträge mit den Fluggesellschaften warten.

Der Flughafen im Überblick.Der Flughafen im Überblick.

Nach und nach sieht man Flugzeuge landen, die danach ausgeladen, frisch betankt und gewartet werden. Mit den Flugzeugen kehren auch die jetzt bitter benötigt Geldmittel ein, denn für jedes gelandete Flugzeug erhält man entsprechende Geldbeträge. Je mehr Landungen, desto mehr Geld. Zu wenig Landungen bedeuten das sichere Aus für den Flughafen.

Weiter mit: Test Flughafen-Manager - Seite 2

Kommentare anzeigen

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Diese Spiele erscheinen in der Kalenderwoche 30

Diese Spiele erscheinen in der Kalenderwoche 30

Diese Woche wird es ziemlich taktisch. Ob die warmen Temperaturen zuträglich sind, wenn ihr gerade fiese Rätse (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Flughafen-Manager (Übersicht)