Test Killer 7 - Seite 2

Der nervige Travis (Hintergrund) wird euch noch öfters begegnen.Der nervige Travis (Hintergrund) wird euch noch öfters begegnen.

Blutserum - eine neue Erfindung von SiebenfachHerz

Das ist das Coole: Sterbt ihr, kommt ihr einfach als neue Identität wieder zurück und müsst nicht ganz von vorn beginnen. Eure toten Weggefährten könnt ihr mit Blutserum wieder zum Leben erwecken. Um Blutserum aus dem Blut, das ihr von Gegnern bekommen habt, zu gewinnen müsst ihr nur einen TV-Raum finden und es dem netten Doktor auf Kanal 6 zukommen lassen. Blut bekommt ihr eigentlich permanent nachgeliefert. Jeder besiegte Gegner pumpt etwas davon in eure Sammelbox - sehr löblich. Eine wirkliche Lebensanzeige gibt es nicht, nur das Auge links oben im Bild klärt euch über den Gesundheitszustand eures Charakters auf. Sollte sich dieses mit der Zeit durch zu viele Explosionen in eurer Nähe schließen, solltet ihr schnell ins Menü wechseln und euch mit etwas Blut regenerieren. Wichtig ist nur, dass ihr das Blut nicht um euch werft, da es im späteren Verlauf des Spiels auch härtere Passagen gibt, bei denen euch dann zum Ausgleich auch zu wenig Neublut zur Verfügung gestellt wird. Sorgt also rechtzeitig vor.

Auch eine Frau zählt zu euren Täterprofilen.Auch eine Frau zählt zu euren Täterprofilen.

Profikiller auf LSD

Die Grafik jetzt objektiv am aktuellen Stand der Technik zu bewerten wäre schlichtweg unfair. Der Stil und die Einfachheit der grafischen Darstellung bei "Killer 7" sind ein weiterer Schlüssel zur Genialität des Konzepts. Vielleicht wollte uns Mikami damit vermitteln, wie es in dem Hirn des Attentäters Smith aussieht. Schwere Grafikfehler (Blöcke, Rauschen, Flimmern, Treppchenbildung) gibt es aber keine. Die Zwischensequenzen sind auch alle in Spielgrafik. Die Soundqualität ist hingegen exzellent und auch auf dem neuesten Stand der Technik. Die Dialoge und Musik kommen sehr klar und unverfälscht in Top-Qualität an unsere Ohren. Über die Art der Dialoge kann man hingegen wieder diskutieren. Euer Partner mit unaussprechlichem Namen (Izawasa-irgendwas) redet eine sehr seltsame Sprache in seltsamen Intonationswellen, die allein beim Zuhören durchaus Kopfschmerzen verursachen können. In diesem Zusammenhang ist man auf die Untertitel angewiesen.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Inspiration oder Datenklau? 10 dreiste Klone der Spielgeschichte

Inspiration oder Datenklau? 10 dreiste Klone der Spielgeschichte

Nicht zu fassen: In der Welt der Spiele wird geklaut, was das Zeug hält! Und zwar nicht von den Spielern, sondern (...) mehr

Weitere Artikel

Die 25 reichsten Spielefirmen: Platz 1 geht an ...

Die 25 reichsten Spielefirmen: Platz 1 geht an ...

Habt ihr euch schon mal gefragt, welche Publisher so richtig Kohle machen und ganz oben auf der Liste der reichsten Fir (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Killer 7 (Übersicht)