Test Colin McRae Rally 2.0 - Seite 2

Der Seat - mein LieblingsautoDer Seat - mein Lieblingsauto

Zum Staunen - Die Grafik

Die 3D-Grafik von "Colin MacRae Rally 2.0" kann auf der ganzen Linie überzeugen. Die in jeder Beziehung realistisch und äußerst genau dargestellten Rennwagen sehen einfach fabelhaft aus. Um es auf den Punkt zu bringen: Schönere Autos sieht man zur Zeit in keinem Rennspiel. Selbst die immer wieder vorkommenden Fehlzündungen sind hervorragend eingefangen und sind deshalb ein wahrer Hingucker. Ein weiteres Highlight ist das ausgezeichnet gelungene Schadensmodell. Die Folgen von Zusammenstößen jeglicher Art wurden prima eingebaut, vor allem gesprungene Scheiben sehen gigantisch gut aus. Die Landschaftsgrafik kann mit der Qualität der Autos nicht ganz mithalten, ist aber ebenfalls hervorragend, und vor allem sehr abwechslungsreich gestaltet. Ebenfalls sehen lassen kann sich die durchweg gelungene Präsentation des Spiels. Schon das Intro ist bemerkenswert, genauso wie die Videosequenzen, die am Anfang einer Rally ablaufen, um den Fahrer auf die Strecke einzustimmen.

In Frankreich bei RegenIn Frankreich bei Regen

Sound und Bedienung

Die Motorengeräusche der Autos sind brillant umgesetzt. Genauso wie beim Fahrverhalten hat jedes Fahrzeug seinen eigenen, individuellen Motorensound, aber leider durchweg etwas schwach. Richtig gut hören sich die häufig auftretenden Fehlzündungen an. Der Beifahrer spricht sehr deutlich und gut verständlich, was bei solch einem Spiel natürlich auch besonders wichtig ist. Schade eigentlich, dass die Motorengeräusche nicht etwas kräftiger sind und deshalb ein Punktabzug in diesem Bereich unumgänglich ist. Absolute Bestnoten hat sich "Colin MacRae Rally 2.0" dafür wieder für die exzellente Steuerung verdient. Die Steuerbefehle, egal ob es sich dabei um Tastatur, Joystick oder Lenkrad handelt, werden immer sehr präzise und schnell auf das Fahrzeug übertragen, weshalb man seinen Wagen stets vorbildlich unter Kontrolle hat. Innerhalb der Menüs bewegt man sich ausschließlich mit der Tastatur. Aber man findet sich sehr schnell zurecht, da das Ganze sehr logisch und einfach aufgebaut ist.

Meinung von Gerd Schüle

Codemasters verliert den Spitzenplatz im Genre an seinen eigenen Nachfolger, oder anders ausgedrückt, "Colin MacRae Rally 2.0" ist einfach phänomenal. Das Spiel fängt auf einzigartige und gekonnte Weise die Atmosphäre des Rallysports ein. Der ganze Nervenkitzel dieser Sportart wird hervorragend widergespiegelt. Allerdings erfordert das Spiel, genauso wie im Vorbild, stets volle Konzentration. Deshalb wird es etwas schwieriger sein, auf Anhieb einen Sieg einzufahren. Das stört aber keinesfalls, da das gesamte Spiel sehr motivierend aufgebaut ist und man deshalb sehr gern die paar Stunden Übung investiert, die dazu erforderlich sind, um gute Ergebnisse zu erzielen. Da dies dank eines einstellbaren Schwierigkeitsgrades auch für Anfänger gilt, ist das Spiel uneingeschränkt zu empfehlen und hat sich mit äußerster Lässigkeit einen wohlverdienten Award eingefahren.

90 Spieletipps-Award

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Conan Exiles: Noch ein steiniger Weg

Conan Exiles: Noch ein steiniger Weg

Blutgetränkter Sand, schreckliche Mutationen und orientalische Stripperinnen - Conan der Barbar ist ein beliebtes (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Overwatch: Profi zerlegt ein komplettes Team in einem Turnier

Overwatch: Profi zerlegt ein komplettes Team in einem Turnier

In einem College-Turnier zeigt ein Spieler, wie Lucios Spezialattacke in Overwatch ein komplettes Team demoralisieren k (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Colin McRae Rally 2.0 (Übersicht)