Test Mario Party 8

von Oliver Hartmann (08. Oktober 2007)

Die Minispielserie Mario Party versucht ebenfalls den Sprung in die nächste Generation. Die familienfreundlichen Minispiele sollten doch auf dem Wii dank der Steuerung mit Wiimote und Nunchuk sogar noch mehr Spaß machen. Die Antwort darauf fanden wir nach unserem Kampf um die Sterne mit Bowser und Co.

Wer zuerst den Nagel mit der Wiimote im Holz versenkt, gewinntWer zuerst den Nagel mit der Wiimote im Holz versenkt, gewinnt

Der Sprung in die nächste Generation

Nach sieben Teilen war die Luft so langsam raus aus der "Mario Party"-Serie, die Kritiken für den siebten Teil auf dem GameCube fielen alles andere als rosig aus. Mit dem achten Teil sollte nach dem Sprung auf den Wii alles besser werden. Und zugegeben, über weite Strecken ist dies tatsächlich gelungen. Dass dies so ist ist sicherlich zu einem großen Teil der Wii-Steuerung zu verdanken. Die Minispiele sind zwar einfach zu meistern, machen aber gerade in der Gruppe einen Heidenspaß. Zudem spricht der Wii genau die richtige Zielgruppe für ein derartiges Partyspiel an.

Lassowerfen nutzt komplett die neue Steuerung per WiimoteLassowerfen nutzt komplett die neue Steuerung per Wiimote

Rohrkrepierer Solomodus

Machen wir uns nichts vor, der Einzelspielermodus ist eigentlich überflüssig und die Spiele gegen die mäßig clevere KI machen nur sehr begrenzt Spaß. Mario Party spielt seine Stärken aus, wenn mehr als ein Spieler vor der Konsole hockt. Mit diesem Manko müssen alle Partyspiele leben, insofern keine Überraschung. Im Mehrspielermodus treten die Mitspieler in Form von Charakteren aus dem Mario-Universum gegeneinander an. Gewürfelt wird mit der Wiimote, an bestimmten Punkten auf dem Spielbrette werden Minispiele ausgelöst. Dabei gibt es Solominispiele oder aber Duellminispiele, bei denen die Mitspieler sich gegenseitig Münzen klauen können. Eine Besonderheit stellt die Situation dar, in der ein Spieler gegen drei Mitstreiter antreten muss. Dies ist besonders schwer, bei einem Sieg aber besonders lohnenswert für den einsamen Kämpfer. Gewinner ist am Ende der, der die meisten auf dem Brett herum liegenden Sterne einsammelt.

Weiter mit: Test Mario Party 8 - Seite 2

Kommentare anzeigen

Get Even: Um die Ecke gedacht und vorbeigeschossen

Get Even: Um die Ecke gedacht und vorbeigeschossen

Ermittlungsarbeiten, entflohene Häftlinge und Entführungen treffen auf Halluzinogene, (...) mehr

Weitere Artikel

Super Nintendo Classic Mini angekündigt

Super Nintendo Classic Mini angekündigt

Nintendo gab soeben überraschend bekannt, dass der Super Nintendo in der Classic Mini Edition am 29.09.17 in den U (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Mario Party 8 (Übersicht)