Test Sega Rally - Seite 4

Meinung von Richard Olbrecht

Nach deprimierenden ersten Spielstunden und zig letzten Plätzen brachte das neuste Werk aus dem Hause Sega mir massig Spaß. Mit einmaligen Schlammschlachten, einer eindrucksvollen Grafik und einer tollen Fahrmechanik meldet sich der einstige Arcade-Klassiker "Sega Rallye" zurück und führt die Erfolgsgeschichte fort. Hinzu kommt eine fordernde KI, welche das Spielen sehr anspruchsvoll macht. Dennoch gibt es auch Kritikpunkte, wie unsichtbare Wegbegrenzungen. Solche eher veralteten Mängel sind extrem ärgerlich und stören mich und das ansonsten tolle Rallye-Feeling gewaltig. Sauer aufgestoßen ist mir auch, dass es im Großen und Ganzen nur zwei Spielmodi gibt. Wer also mehr Wert auf Abwechslung legt, sollte eher zum Konkurrenten "Colin McRae Dirt" greifen.

82

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Rennspiele 2017: Diese Raserspektakel erwarten euch

Rennspiele 2017: Diese Raserspektakel erwarten euch

Von Gran Turismo bis Need for Speed: 2017 scheint ein hoffnungsvolles Jahr für Rennpiloten zu werden. Viele (...) mehr

Weitere Artikel

Overwatch: Festnahmen nach Betrug bei Turnier

Overwatch: Festnahmen nach Betrug bei Turnier

Nach einem Overwatch-Turnier sind zwei Männer festgenommen worden. Die Veranstalter des Turniers sahen es als erwi (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Sega Rally

Alle Meinungen

Sega Rally (Übersicht)