Test Tabula Rasa

von Nico Klein (04. November 2007)

Willkommen beim Oberkommando! Die Zeiten, in denen du mit Schwert und Magie gegen Gnolle, Naga und anderes fantastisches Gewürm geübt hast, sind vorbei! Jetzt sei bereit im Science-Fiction Onlinerollenspiel "Tabula Rasa" die Laserkanonen mit Aliens zu kreuzen. Dabei erwarten dich harte Schlachten, ein neues Kampfsystem und futuristische Landschaften! Bist du bereit für den Einsatz, Soldat?

Im Krieg gegen BaneIm Krieg gegen Bane

Das Bild eines schönen Hauses...

...das ist so ziemlich alles, was Aliens von der Erde übrig gelassen haben. Gründlich, wie die Alienarmee, genannt Bane, aber ist, jagen sie das auch noch in die Luft. Denn in gar nicht so ferner Zukunft hat die Sklavenarmee einer Überrasse einen Kreuzzug gegen jede potentiell gefährliche Spezies angefangen. Wir Menschen gehören aus irgendeinem Grund dazu. Und nachdem sie die Erde völlig zerstört hatten, hängt das Überleben unserer Spezies von einer Gruppe Soldaten ab, die nun die Letzten unserer Art verteidigen. Auf der Flucht vor den Bane treffen wir auf andere Völker, die das gleiche Schicksal ereilt hat und langsam erfahren wir etwas über die Hintergründe der Invasion. Die Überrasse heißt eigentlich Neph und sind die Nachfahren einer uralten Hochkultur, die einst durch das Universum zog und ihre zauberähnliche Kraft mit den Völkern teilte. Diese "Logosenergie" wurde den Vorfahren der Neph aber zum Verhängnis, denn einige Rassen missbrauchten sie zu ihrer Vernichtung. Und seitdem ziehen sie durch das Universum und vernichten alles, um zu verhindern, dass sie dieses Schicksal noch einmal erleiden müssen.

Die Dame hat Karriere gemacht!Die Dame hat Karriere gemacht!

Logos statt Magie! Zaubern in der Zukunft

Wir Menschen sind aber bestimmt nicht gefährlich, weil wir über Atombomben und dieses ganze Spielzeug verfügen. Nein, auch wir haben die Logosenergie entdeckt! Für die Neph der Grund, uns zu vernichten, aber für uns die Möglichkeit, ihnen ebenbürtig zu werden. Und so eröffnen uns Logos die Möglichkeit, uns unsichtbar zu machen, Blitze zu erzeugen und sogar Verstorbene ins Leben zurückzuholen. Die Auswahl an Fähigkeiten hängt von der Charakterklasse ab. Anders als bei "World of Warcraft" oder "Everquest" wählen wir die aber nicht bei der Charaktererstellung, sondern beginnen als einfacher Rekrut und spezialisieren uns nach und nach. So fangen wir unsere Karriere als Soldat an, bilden uns dann zum Aufklärer weiter und müssen uns letztendlich zwischen Spion oder Scharfschütze entscheiden. Wir haben also die Qual der Wahl und sind so frei bei der Charakterentwicklung wie in keinem anderen Spiel. In unserer Karriere durchlaufen wir insgesamt 50 Levels, dann ist Schluss. Dank "Klonens" brauchen wir übrigens keinen Charakter hoch zu leveln, wenn wir eine andere Klasse testen wollen.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Test-Übersicht