Test Dracula Resurrection - Seite 2

Bei "Dracula - Resurrection" handelt es sich um ein klassisches Adventure ohne Action-Inhalte. Wer sich bereits mit Amerzone beschäftigt hat, kommt mit der Steuerung von Dracula sofort zurecht. Aber auch für Neueinsteiger stellt sie kein Problem dar: Mit der Maus kann man sich von einem Punkt zum nächsten begeben. Die Punkte sind dabei festgelegt, wodurch man sich nicht frei bewegen kann.

An jedem Punkt kann man die Kamera (ebenfalls mit der Maus) um 360 Grad drehen - und zusätzlich noch nach oben und unten. Interessante Gegenstände kann man in das Inventar legen, um sie später an einer anderen Stelle zu benutzen. Die Grafik von "Dracula - Resurrection" ist gut gelungen und trägt sehr viel zur Atmosphäre des Spiels bei. Auch der Sound passt sehr gut zum Spielgeschehen.

Das einzigste, was mir nicht so toll gefällt, ist die eingeschränkte Bewegungsfreiheit. Hoffentlich wird Microids dies in künftigen Spielen auf eine andere Art und Weise lösen. Ansonsten kann man das Spiel jedem empfehlen, der auch mal in Ruhe vor dem PC sitzen und ein Spiel spielen will. Adventure-Freaks werden sowieso zuschlagen, mangelt es in diesem Genre doch immer noch an Neuerscheinungen...

70

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Singleplayer   Fantasy  

Kommentare anzeigen

Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

"Der Zauberstab sucht sich den Zauberer." In der Welt von Harry Potter mag das so sein. In Maguss könnt ihr selbst (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Ironsight: Online-Ego-Shooter kommt gratis 2018

Ironsight: Online-Ego-Shooter kommt gratis 2018

Große Neuigkeiten von Gamigo: Im Rahmen einer Pressemitteilung kündigt der Publisher an, dass mit Ironsight (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dracula Resurrection (Übersicht)