Test Sommerspiele

von Tobias Stolle (02. November 2004)

In ein paar Tagen geht es los in Athen starten die Olympischen Spiele. Rechtzeitig zum Beginn des sportlichen Kräftemessens bringt dtp eine PC-Umsetzung an den Start. Gerade in der letzten Zeit mussten sich viele PC-Spieler und Olympiade-Freunde damit abfinden, keine vernünftigen und arcadelastigen Sportspiele spielen zu dürfen. Ob damit nun Schluss ist erfährst du hier in diesem Test.

Im kühlen Nass ...Im kühlen Nass ...

Bevor es losgeht musst du dich im Menü erst mal entscheiden, ob du im Arcade Modus nur schnell ein Rennen absolvieren willst oder doch lieber an einem Turnier teilnehmen möchtest. Gerade am Anfang solltest du aber vielleicht doch die Trainingsfunktion nutzen um die Grundlagen des Spieles zu erlernen. Entgegen der Beschreibung auf der Packung, sind es, grob gesehen, insgesamt nur vier verschiedene Disziplinen, die in Sommerspiele zur Verfügung stehen. Doch Laufen, Hochsprung, Schwimmen und Schießen sind teilweise in verschiedene Unterbereiche eingeteilt, die zusammen 11 Arten ergeben. Leider ist der Umfang der Disziplinauswahl sehr beschränkt. Auf diverse Wurfdisziplinen, Drei- oder Hochsprung muss man leider völlig verzichten. Die Steuerung und das Spielprinzip sind einfach. Es erinnert ein bisschen an die alten "Decathlon" Zeiten auf dem C64 wo einige Joysticks nach allzu heftigen Spielen verabschiedet haben. In den Lauf- und Schwimmdisziplinen muss man zumeist die Links- und Rechts- Tasten schnell abwechselnd betätigen, um eine gewisse Geschwindigkeit, die in einer kleinen Bildschirmanzeige dargestellt wird, zu erreichen. Die Aktionstaste braucht man beim Hochsprung, Hürdenlauf, Schiessen und Wenden beim Schwimmen. Hier ist dann richtiges Timing gefragt!

Hab ich den Absprung verpasst ??Hab ich den Absprung verpasst ??

Zur Auswahl stehen 3 verschiedene Schwierigkeitsgrade. Mit schnellen Reaktionen kannst du dich auch schon mal an eine höhere Stufe heranwagen. Die Geschwindigkeit bzw. Stärken der Gegner werden dadurch aber nicht verändert, das heißt nur die eigene Leistung (Schnelligkeit der Tastenbearbeitung) wird an höheren Standards gemessen. Nach der Wahl des Sportlers (Geschlecht/Nationalität) geht es los und du musst erstmal wie im richtigen Leben den Vorlauf und das Halbfinale überstehen um nach dem Gold zu greifen. Im Turnier Modus entfällt diese Sache und man muss nur noch im Finale ganz oben stehen. Es fehlt ein LAN oder Internet-Modus für Multiplayer. Dafür kannst du aber für bis zu 8 Spieler an einem PC (immer nur 2 gleichzeitig) im "Hot Seat" Modus gegeneinander antreten.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Pokémon Sonne und Mond: Kreaturensammeln im Urlaubsparadies

Pokémon Sonne und Mond: Kreaturensammeln im Urlaubsparadies

Zum zwanzigsten Jubiläum der kultigen Pokémon-Reihe darf eine brandneue Edition nicht fehlen. Und dabei (...) mehr

Weitere Artikel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Sommerspiele (Übersicht)