Test Dungeon Siege - Seite 4

Meinung von Daniel Frick

Mich persönlich, der auf das Spiel schon lange sehnsüchtig wartet, hat "Dungeon Siege" etwas enttäuscht. Das heißt allerdings keinesfalls, dass Gas Powered Games hier ein schlechtes Produkt abgeliefert haben. Die Grafik ist atemberaubend und es gibt jede Menge Spielspaß, Levels, Waffen und Magie. Allerdings führt das sehr lineare Story- und Charaktersystem recht schnell zur Langeweile. Die Charakter entwickeln sich von alleine und so beschränkt sich das Spiel über weite Strecken darauf, seinen Mannen mit der Maus den Weg und die Ziele zu zeigen. Das ist zu wenig Spieltiefe für einen echten Hit. Für Anfänger und Liebhaber von actionlastigen Rollenspielen wie "Diablo" ist das Spiel ein Leckerbissen und die Grafik tut ihr übriges. Allerdings ist das Charaktersystem bei weitem nicht so komplex wie bei "Diablo".

80

meint: Launiges Hack&Slay-Gemetzel mit wenig Tiefgang und noch weniger Story. Originell wie Fensterputzen, aber in seiner Einfachheit nicht ohne Reiz.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Conan Exiles: Noch ein steiniger Weg

Conan Exiles: Noch ein steiniger Weg

Blutgetränkter Sand, schreckliche Mutationen und orientalische Stripperinnen - Conan der Barbar ist ein beliebtes (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Mord in Russland wegen einem Streit über Grafikkarten

Mord in Russland wegen einem Streit über Grafikkarten

(Bildquelle: Fraghero.com) Zwei langjährige Freunde stritten sich in Russland über eine simple Frage: Ist die (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dungeon Siege (Übersicht)