Test Crash Twinsanity

von Gerd Schüle (20. Dezember 2004)

Sie sind zurück, die zwei Erzfeinde Crash Bandicoot und Dr. Neo Cortex. Mit "Crash Twinsanty" ist das neueste Abenteuer der zwei Raufbolde vor Kurzem herausgekommen. Aber diesmal ist alles ganz anders. Diesmal treten sie nicht gegeneinander an, sondern sie müssen zusammenhalten um gegen die Aliens bestehen zu können. Ob das gut gehen kann, erfahrt ihr in unserm Test.

Der Anfangspunkt - hier kannst du dich frei bewegenDer Anfangspunkt - hier kannst du dich frei bewegen

Die Bedrohung

Nach drei langen Jahren im Exil ist Dr. Neo Cortex zurückgekehrt, der Erzfeind von Crash Bandicoot. Natürlich stellt er seinem Widersacher erst einmal eine Falle, in die Crash auch prompt hineinläuft. Aber schon nach kurzer Zeit stellt sich heraus, dass dies nicht das größte Problem der sympathischen Beutelratte ist. Eine neue, bösartige Macht bedroht Crash Bandicoot, Dr. Neo Cortex und ihre friedliche Inselheimat. Zwei üble, außerirdische Zwillinge haben begonnen, alle Wumpa Früchte, die Crash für sein Leben gern ist, zu stehlen. Das frechste dabei ist aber, dass sie diese Früchte benützen um den Rohstoff für ihre gefährliche Twin-Technologie herzustellen. Außerdem wollen sie Dr. Neo Cortex Gehirn entwenden, was diesem auch nicht gerade passt. Da bleibt den verfeindeten Helden Crash Bandicoot und Dr. Neo Cortex keine andere Wahl, als sich zu verbünden und gemeinsam die neuen Feinde zu bekämpfen. Nachdem sie sich also anfänglich die Köpfe einschlagen wollten, bilden sie nun zwangsläufig ein Team um den bedrohlichen Angriff der bösartigen Macht gemeinsam abzuwehren und natürlich um ihre Leben und ihre Welt zu retten.

Die zwei ErzfeindeDie zwei Erzfeinde

Trügerische Idylle

Schauort des neuen Abenteuers ist wieder einmal Crahs' beschauliche Inselheimat. Im Gegensatz zu früher könnt ihr euch neuerdings frei durch eine idyllische 3D Welt bewegen. In dieser Welt findest du dann auch die Eingänge zu den eigentlichen Levels, bei denen du immer noch einem fest vorgegebenen Pfad folgen. Obwohl das Spiel dich bei den festgelegten Abschnitten durch zum Teil recht verzweigte Levels führt, gibt es dank einer frei beweglichen Kamera keinerlei Orientierungsprobleme oder uneinsehbare Abgründe. Die Aufgaben, die der kleine Hüpfer bewältigen muss um seine geliebte Insel zu retten, haben sich im Vergleich zum Vorgänger jedoch kaum bis gar nicht geändert. Das übliche Programm, wie Kisten zerstören, Wumpa Früchte, aufsammeln, kleineren und größeren Feinden das Fürchten lehren Minirätsel lösen und jede Menge Hüpfeinlagen,. steht an. Während euerer Rettungsmission findet ihr auch allerlei nützliches Zeug. Vor allem jede Menge süßer, knackiger Wumpa Früchte, die Crash für sein Leben gerne frisst und mit denen du dir extra Leben verdienen kannst. Da auch in manchen Kisten solche extra Leben oder andere nützliche Dinge versteckt sind, lohnt es sich alles abzusuchen.

Weiter mit: Test Crash Twinsanity - Seite 2

Kommentare anzeigen

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

Werbung wird verweigert, Videos verschwinden, YouTube hält sich bedeckt, YouTuber machen sich Sorgen um ihre (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Bundesfighter 2 Turbo: Abgedrehtes Prügelspiel zum Wahlkampf

Bundesfighter 2 Turbo: Abgedrehtes Prügelspiel zum Wahlkampf

Wahlkampf ist eine langweilige, staubtrockene Angelegenheit? Das Kampfspiel Bundesfighter 2 Turbo von Bohemian Browser (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Revelation Online
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Crash Twinsanity (Übersicht)