Test NHL 2001

von Gerd Schüle (08. Dezember 2000)

Alljährlich erscheint von EA Sports rechtzeitig zum Saisonstart der amerikanischen Eishockeyliga die neuste Ausgabe der beliebten "NHL"-Serie. Ebenfalls alljährlich stehen dann die Fans der Serie vor der gleichen Frage: lohnt sich die Anschaffung der aktuellsten Ausgabe oder enthält das Spiel zu wenig Neuerungen, um einen Kauf zu rechtfertigen. Unser Test kann eine Entscheidungshilfe bieten.

Was ist Neu?

Wer erwartungsvoll die CD einlegt und das Spiel dann startet, erlebt zuerst einmal eine kleine Enttäuschung. Das kann doch wohl nicht sein, EA Sports, der Spezialist für rasante und erstklassige Intros hat bei "NHL 2001" einen Gang zurückgeschaltet. Statt der faszinierenden Originalaufnahmen, wie wir sie aus dem Vorgänger kennen, bekommt man nur grob aufgelöste Spielszenen präsentiert, aber zum Glück kann man das Intro ja mit einem beherzten Druck auf die ESC-Taste beenden. Gelangt man dann endlich ins Spiel, kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus. Gleich vorweg, "NHL 2001" ist mehr als eine dezente Überarbeitung. Natürlich geht es immer noch um Eishockey und alles dreht sich um die "National Hockey League", aber trotzdem ist das Spiel etwas anders als sein Vorgänger.

Erstklassige GrafikErstklassige Grafik

Wenden wir uns zuerst einmal der weiter ausgebauten Optionsvielfalt des Programmes zu. Dank der fast zwei Dutzend einstellbaren Parametern, wie z. B. die Puck-Reibung, die Schiedsrichterstrenge oder der Pass-und Schussgenauigkeit kann man fast alle relevanten Aspekte eines Matsches ganz individuell einstellen und Dank eines variablen Schwierigkeitsgrades seinem Können fast perfekt anpassen.

Ein ZweikampfEin Zweikampf

Dank dieser erstklassigen Einstellmöglichkeiten ist das Spiel sowohl für Einsteiger als auch für Hardcore-Spieler gleich gut geeignet. Neben dem bewährten Gesichtseditor enthält das Programm nun auch ein Tool zum erstellen einer eigenen Mannschaft mit Trikot und Wappen. Schade ist nur, dass man mit dieser Mannschaft dann nur Freundschaftsspiele abhalten kann.

Beim BullyBeim Bully

Das Durchspielen einer Saison ist weiterhin nur mit einer Mannschaft aus der "National Hockey League" möglich, die Dank einer Lizenz alle mit Original-Namen und -Spieler vorhanden sind, auch die zwei neuen Teams, die Columbus Blue Jackets und die Minnesota Wilds. Natürlich kann man wieder wie im Vorgänger mehrere Saisons hintereinander durchspielen oder mit den 20 im Spiel enthaltenen Nationalmannschaften ein Turnier veranstalten.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Warhammer 40.000 - Dawn of War 3: Eine solide Fortsetzung

Warhammer 40.000 - Dawn of War 3: Eine solide Fortsetzung

Wenn dick eingepackte Marines grunzenden Orks die Kauleiste polieren, dann sind auch die Eldar sicher nicht weit. Es (...) mehr

Weitere Artikel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

NHL 2001 (Übersicht)