Test Onimusha 3

von Clemens Eisenberger (31. Juli 2004)

Zweimal bereits hat Jean Reno die "Purpurnen Flüsse" zum Versiegen gebracht. Doch wie steht es mit einem Fluss aus Dämonenseelen im schönen Frankreich der Gegenwart und malerischen Japan des Mittelalters? Wie Jean und vor allen wie Capcom diese Situation meistert, erfährt ihr in unserem Test.

Gestatten?? Akechi und Blanc!!Gestatten?? Akechi und Blanc!!

Nur Gemetzel oder auch Story??

Das Spiel beginnt mit einem wirklich genial gerenderten Intro. Danach findet ihr euch nicht sofort im Spiel wieder, sondern beobachtet zuerst ein mal ein paar weitere Sequenzen in Spielegrafik. Erst nach ca. 10 Minuten könnt ihr selber in das Spiel eingreifen. Zuerst müsst ihr nur metzeln, aber nach und nach werden euch weitere Elemente des Spiels erklärt. Die Rätsel im Spiel sind wie in den beiden Vorgängern meist Schiebe- und Suchrätsel, die immer fordernder werden. Manchmal kann leider auch Frust aufkommen, da ein Gegenstand allzu gut versteckt, oder eine Kiste allzu kompliziert versiegelt ist. Eine Rätselart ist allerdings komplett neu: Ihr müsst Gegenstände zwischen den beiden Hauptcharakteren austauschen, um weiterzukommen. Ein cooles und sehr gut umgesetztes Feature. Natürlich könnt ihr nicht nur Schlüssel, sondern auch Kräuter oder andere Heilgegenstände auf Zeitreise schicken.

Den größten Teil der Spielzeit nehmen aber mit Sicherheit die Kämpfe ein, die dynamisch wie nie zuvor sind. Zwar macht die automatische Zielerfassung manchmal Probleme und euer Recke schlägt in die Luft, das passiert aber ziemlich selten. Auch die Kamera kann das Spiel sehr gut einfangen, doch manchmal wird man von Gegnern überrascht, die außerhalb des Bildausschnitts auf euch gelauert haben. Aber auch das ist nur ein Problem, wenn eure Energie zuneige geht und euch dieser eine Treffer unter die Erde verfrachtet.

Durch diese kleinen technischen Macken kann Onimusha mitunter etwas frustrierend werden. Schnell seht ihr den "Tot"-Schriftzug, und dürft die letzte halbe Stunde erneut spielen - da hätte man sich bei Capcom etwas besseres einfallen lassen sollen.

Alles Gute kommt von oben...Alles Gute kommt von oben...

Technisch ein Meilenstein??

Die Grafik ist einfach sensationell. Bei den Renderszenen fällt einem die Kinnlade auf den Boden und auch die Levels sind extrem gut designt. Man besucht einen Abschnitt im Laufe des Spiels meist mehrmals, aber die Texturvielfalt zwischen den verschiedenen Abschnitten ist enorm. Die Charaktere sehen ebenfalls sehr gut aus, das gilt auch für die Monster. Bei letzteren wäre vielleicht etwas mehr "Artenvielfalt" wünschenswert gewesen, ihr habt aber trotzdem Abwechslung im Schlachtalltag.

Die Grafik von Onimusha 3 gehört sicher zum Besten, was PS2-Spieler je gesehen haben!

Auch der Sound ist sehr gut. Ihr hört während der Levels meist leise Spannungsmusik, die ihren Job wirklich perfekt erfüllt. Vor allem Besitzern von guten Surround-Anlagen dürfte das "Dolby Pro Logic 2"-Feature sehr viel Freude bereiten. Wer in der Nacht mit einer solchen Anlage spielt, kann sich schon einmal auf eine Gänsehaut einstellen. Auch die Kampfgeräusche hören sich sehr gut an.

Die Animationen der Spielfiguren sind ebenfalls sehr gut gelungen. Vor allem in den Zwischensequenzen merkt man, dass diese Aufnahmen per Motion Capturing entstanden sind, aber auch in den Kämpfen bewegen sich die Figuren sehr geschmeidig und legen schöne Tricks und Kombos hin. Auch in diesem Punkt ein dickes Plus.

Die Steuerung ist bei dieser Episode erstmals wirklich gut. War es bei den ersten Teilen noch etwas schwer, den Recken mit dem Steuerkreuz unter Kontrolle zu halten, funktioniert das mit dem linken Analogstick nahezu perfekt. Die Tastenbelegung ist gut, wenn auch etwas gewöhnungsbedürftig. Habt ihr euch eingearbeitet (nach spätestens einer halben Stunde seid ihr Eins mit dem Controller) funktioniert alles noch flotter und vor allem besser.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

Das Münchner Entwicklerstudio Mimimi Productions belebt mit Shadow Tactics ein faszinierendes, nahezu in (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 11: Krimi-Event: CSI Training
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Onimusha 3

Alle Meinungen

Onimusha 3 (Übersicht)