Test Onimusha 3 - Seite 3

Meinung von Clemens Eisenberger

Das Spiel macht einfach sensationell viel Spaß, es ist ein würdiger Abschluss der Trilogie. Auch wenn einige Rätsel/Kämpfe eher frustrierend sind, mit der richtigen Taktik und Ausrüstung schafft ihr auch die schwersten Endgegner und knackt die besten Schlösser. Die Synchronisation hätte man sich aber sparen können. Jean Reno hört man nur in den ersten paar Minuten, dann wird sein Part von einem englischen Sprecher übernommen. Takeshi Kaneshiro darf man erst gar nicht kennen lernen. Dadurch wirkt das Zusammentreffen der beiden Kulturen nicht wirklich durchdacht.

90 Spieletipps-Award

meint: Ein Grafik-Meisterwerk mit abwechslungsreichem Spieleerlebnis und rasanten Action-Szenen.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Conan Exiles: Noch ein steiniger Weg

Conan Exiles: Noch ein steiniger Weg

Blutgetränkter Sand, schreckliche Mutationen und orientalische Stripperinnen - Conan der Barbar ist ein beliebtes (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Disgaea 5: Erscheint als Komplettversion für Nintendo Switch

Disgaea 5: Erscheint als Komplettversion für Nintendo Switch

Japanisches Rollenspielfutter für unterwegs oder für zu Hause: NIS America veröffentlicht voraussichtlic (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Onimusha 3

Alle Meinungen

Onimusha 3 (Übersicht)