Test Explomän

von Gerd Schüle (01. April 2001)

CDV bringt mit dem Spiel "Explomän" eine Mischung zwischen den Klassikern "Pac-Man" und "Bomberman" auf den Markt. Natürlich wollten wir wissen, was dieses explosive Spiel alles zu bieten hat und haben es darum ausführlich getestet. Wer das Ergebnis wissen will, sollte einfach einmal einen Blick in unseren Test werfen.

Ein bombenlegender ExplomänEin bombenlegender Explomän

Bombastische Wegfindung - Das Spiel

In "Explomän" bewegt man seine Spielfigur durch ein Labyrinth, das voller Hindernisse und kleiner Monster steckt. Das Ziel des Spieles ist es, die Monster mit der Sprengkraft von kleinen Bomben in die ewigen Jagdgründe zu befördern. Auch Hindernisse werden mit Hilfe dieser explosiven Argumente beseitigt.. Hat man dann ein Level leergefegt, öffnet sich eine Tür, durch die man in den nächsten Abschnitt kommt. Je flinker man ein Level bewältigt, um so mehr Punkte werden einem gutgeschrieben. Das Spiel enthält 20 verschiedene Level in 4 unterschiedlichen Welten. Der Spieler hat die Auswahl, entweder einen der 8 Explomän-Charaktere zu benutzen oder sich einen eigenen zu erschaffen und trifft damit auf 15 verschiedene Feinde. Mit einem Multiplayermodus will es CDV ermöglichen, dass man sein Geschick mit Freunden misst, und wem das noch nicht genügt, der kann versuchen, den ersten Platz auf einer internationalen Rangliste im Internet zu ergattern, die extra dafür eingerichtet werden soll.

Ob es hier kalt ist ...Ob es hier kalt ist ...

Überzeugende Technik

"Explomän" sieht für ein Geschicklichkeitsspiel einfach hervorragend aus. Die isometrische 3D-Grafik fabriziert knuddelig wirkende, aber sehr schön aussehende Welten auf den Monitor. Besonders die Bewegungsabläufe der Spielfiguren sind erstklassig und angenehm tolpatschig in Szene gesetzt und zudem vorbildlich animiert. Auch die Labyrinthe sind liebevoll und abwechslungsreich modeliert. Die Soundkulisse in solch einem Spiel fällt üblicherweise nicht allzu umfangreich aus, aber die vorhandenen Möglichkeiten wurden gut genutzt. Die fetzigen Explosionen und die witzigen Laute der Spielfigur und die beim Ableben der Monster sind gekonnt umgesetzt. Richtig gut ist den Entwicklern von Soft Enterprises die simple aber vorbildliche Bedienung des Spiels gelungen. Die Steuerung des Spiels erfolgt komplett mit der Tastatur. Da alles sehr logisch und einfach aufgebaut ist, kann man sich den Blick in das gerade noch akzeptable Handbuch ersparen.

Meinung von Gerd Schüle

"Explomän" überzeugt mich auf der ganzen Linie, weil es eines jener einfachen aber genialen Spiele ist, die bestens für eine kleine Runde zwischendurch geeignet sind. Natürlich kann das einfache aber spannende Spielprinzip seine Ähnlichkeiten zu dem Klassiker "Pac Man" nicht verbergen, aber trotzdem hat das Spiel genügend eigene Ideen aufzuweisen. Klar ist auch, dass "Explomän" kein abendfüllendes Solospiel enthält, dafür ist es aber hervorragend geeignet für eine amüsant Runde unter Freunden. Da das Spiel zu einem sehr angenehmen Preis von 49,95 DM angeboten wird, kann ich es allen Liebhabern der Gattung nur wärmstens empfehlen, mir hat es auf jeden Fall sehr viel Spaß bereitet.

70

meint:

Kommentare anzeigen

Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Zu den heißesten Themen des vergangenen Jahres gehörte die Kontroverse um den Entwickler Hideo Kojima, den j (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Explomän (Übersicht)