Test Armed Assault - Seite 2

HubschraubersichtHubschraubersicht

Sehenswert

Grafisch ist das Spiel schon sehr gut gelungen, allerdings poppen viele Texturen erst im Laufe des Spiels fertig auf, die sich dann allerdings auch richtig sehen lassen können. Die Sichtweite wurde enorm gesteigert, was wiederum aber auch zu starken Performance-Einbrüchen führt und trotz der etwas veralteten Grafik wird "Armed Assault" einen Rechner mit 2-GHz vorausgesetzt. Detailverliebter hätten die Entwickler kaum sein können, die Sichtweite ist ziemlich weit und wirkt durch die Tiefenbläue des Himmel sehr realistisch. Riesige Städte mit Industrie- und Hafenanlagen, Wohngebiete mit mehrstöckigen Häusern, Leitplanken und Seitenbegrenzungen an der Fahrbahn, Strommasten mit Leitungen und Trafo-Stationen, große Militärbasen, das die Insel umgebende Wasser, die brandenden Wellen an der Küste.... Man könnte die ganze Zeit weiter aufzählen. Allerdings hat unter der Mühe zu den Details wohl die KI der Gegner und die Spielphysik gelitten. Auch am Sound wurde offensichtlich gespart, denn wer das Spiel startet und mit einem satten Soundtrack rechnet, wird hier mit absoluter Stille und einem ziemlich langen Ladebildschirm überrascht.

BootlandungBootlandung

Spielmodi

Musikalische Untermalung? Fehlanzeige, nur die zum Teil guten Soundeffekte der Landschaft sind fantastisch gelungen, die Schuss- und Motorengeräusche allerdings können nicht so recht überzeugen. Obwohl das Spiel für das LAN und Internet ausgelegt ist, enthält es 20 Singleplayer-Missionen, in denen ihr mit Hilfe von KI-Squads das Spiel erlernen könnt. Neben Trainingsmissionen, Schießsständen und Fahrtraining, spielt ihr auch echte Ereignisse nach. Alle Missionen sind inspiriert durch wahre Geschehnisse, militärische Taktiken und politische Doktrinen. Im Multiplayer liegt die eigentliche Stärke von "Armed Assault": Ihr habt die freie Wahl ob ihr als Panzerfahrer, Pilot, einfacher Soldat oder als Kommender in den Krieg ziehen wollt. Ihr könnt an gewaltigen Schlachten mit bis zu 100 Spielern teilnehmen, die so realistisch wie noch nie sind, allerdings bremst die Serverhardware das Ausmaß der Schlacht sehr aus.

Weiter mit: Test Armed Assault - Seite 3

Kommentare anzeigen

Metal Gear Survive: Wir haben es angespielt

Metal Gear Survive: Wir haben es angespielt

Es ist schon eine Weile her, seit Metal Gear Survive ein Lebenszeichen von sich gegeben hat. Im Zuge der E3 2017 hatten (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Rocket League: E-Sports-Turniere bald im Fernsehen

Rocket League: E-Sports-Turniere bald im Fernsehen

Rocket League wird bald auf dem US-Fernsehsender NBC Sports übertragen. Nein, dabei handelt es sich nicht um eine (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Armed Assault (Übersicht)