Test Reise zum Zentrum des Mondes - Seite 2

Der Professor höchstpersönlichDer Professor höchstpersönlich

Mond Malerei

Viel Mühe scheinen sich die Entwickler von Kheops Studio bei der grafischen Inszenierung des Spielgeschehens gemacht zu haben; so wirken Schauplätze und auch die öde, altmodische Raumsphäre atmosphärisch ansprechend und lassen durchaus den Vergleich zu manchem Shooter zu. Auch die Schauplätze auf dem Mond selbst sind überzeugend, ebenso wie Charakter- Models und die Mond eigene Flora. Lediglich die grafische Interaktivität zwischen Spieler und Umgebung fehlt etwas, so öffnen sich Türen auf Mausklick ohne sichtbare Berührung dieser durch den Spieler. Außer der an sich durchaus ansprechenden Grafik von "Reise zum Zentrum des Mondes" sind dennoch in anderen Spielbereichen einige deftige Schnitzer vorhanden: So lassen Logik- Fehler- wie Weiterlaufen des Spiels trotz eigentlichem Tod des Protagonisten- und recht umständliche Steuerung, besonders bezüglich des verkorksten Inventars, das Spiel bereits am ersten Schauplatz noch ziemlich unfertig und nicht

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

10 unvollendete Spiele, auf die ihr euch umsonst gefreut habt

10 unvollendete Spiele, auf die ihr euch umsonst gefreut habt

Das Ende von Scalebound kam für viele überraschend. Ist aber auch nichts wirklich Neues. Obwohl (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Nintendo Switch: Neues Bild zeigt die Benutzeroberfläche

Nintendo Switch: Neues Bild zeigt die Benutzeroberfläche

Zur Nintendo Switch gibt es seit wenigen Tagen zahlreiche Infos: Erscheinungstermin, Preis und Spiele sind bekannt gege (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Reise zum Zentrum des Mondes (Übersicht)