Test Adventure Pinball - Island - Seite 3

Meinung von Gerd Schüle

"Adventure Pinball: Forgotten Island" ist kein gewöhnliches Flipperspiel, das man bald wieder zur Seite legt. Dank der gut gemachten Story bleibt es zumindest solange hoch interessant, bis man alle Tische freigeschaltet hat. Zudem sorgen das reichhaltige Ideenpotential und die vielfältig gestalteten Tische für entsprechende Abwechslung. Zudem kommt auch Dank der gestellten Aufgaben mehr Spieltiefe auf als bei anderen Flippern, und deshalb hat mir das Spiel viel Spaß bereitet, trotz der mittelmäßig umgesetzten Ballphysik. Da auch die technische Seite keine großen Mankos enthält, ist das Spiel für Freunde des Genres auf der ganzen Linie empfehlenswert. Wenn EA dann auch noch sein Versprechen hält und neue Tische zum Download bereitstellt, ist zudem für ständige Abwechslung gesorgt. In diesem Falle wäre das Spiel auch für Einsteiger eine Überlegung Wert.

70

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Die Horror-Offensive 2017: Ein Jahr voller Schrecken

Die Horror-Offensive 2017: Ein Jahr voller Schrecken

Besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende? Falsch! Das Spielejahr 2017 wird wortwörtlich der (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Dark Souls 3: Der letzte DLC The Ringed City erscheint im März

Dark Souls 3: Der letzte DLC The Ringed City erscheint im März

Ein letztes Mal Dark Souls 3: Voraussichtlich am 28. März erscheint laut Hersteller Bandai Namco mit Dark Souls 3 (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Adventure Pinball - Island (Übersicht)