Test Beatdown - Fist of Vengeance - Seite 3

Meinung von Frank Roglmeier

Wer nach einem klassischem Beat'em Up Spiel sucht, liegt bei "Beat Down Fists of Vengeance" genau richtig. Der Genremix aus "GTA" und "Street Fighter" kommt sehr gut an und treibt den Spielspass bis ins Unendliche. Knallharte Fights in den Straßen von Los Sombras, eiskalte Endgegner, blutrünstige Waffen und vieles mehr stehen im Vordergrund und lassen jeden Prügelfan das Herz höher schlagen. Trotz der neuen Features im Genre hat es dieser Titel nur bis zum Mittelstandart geschafft. Kämpfen und Prügeln und das war es schon. Vom Hocker reißen auch nicht die Grafik und der Sound, alles nur Mittelmaß. Ebenfalls enttäuschend ist der Mehrspielermodus, der nichts Neues bietet, sodass nur der Singleplayermodus für Spieler interessant ist. Für Fans von schnellen und harten Prügeleien ist der Titel eindeutig zu empfehlen, aber der Toptitel der von Capcom angekündigt wurde, bleibt leider aus.

66

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Nintendo: Vergangenheit ist Zukunft

Nintendo: Vergangenheit ist Zukunft

Im Frankfurter Europa-Hauptquartier von Nintendo fand kürzlich eine Nachfolgeveranstaltung zur E3 2017 statt. (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Splinter Cell: Konzepte für neues Spiel stehen bereit

Splinter Cell: Konzepte für neues Spiel stehen bereit

Seit der Veröffentlichung von Splinter Cell - Blacklist im Jahr 2013, ist es sehr ruhig um Geheimagent Sam Fisher (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Beatdown - Fist of Vengeance (Übersicht)