Test Jade Empire

von Gerd Schüle (28. April 2005)

Zu einem guten Rollenspiel gehören eine gute Story, ein perfektes Kampfsystem und eine gelungene Atmosphäre. Eines der in letzter Zeit am meisten herbeigesehntesten Rollenspiele war "Jade Empire". Ob es jedoch wirklich so gut ist wie schon lange im voraus darüber berichtet wurde und ob es die oben genannten Punkte erfüllt, erfahrt ihr in unserem Test.

Hoch hinaus...Hoch hinaus...

Die verlorene Balance

Das lang ersehnte Rollenspiel "Jade Empire", das mit viel Vorschußlorbeeren überhäuft wurde, steht jetzt in den Läden. Im Gegensatz zu anderen futurischen Rollenspielklassikern entführt dich "Jade Empire" in den fernen Osten. Das "Jade Empire" spielt in einem Fantasiereich, dem Jadereich, dessen Vorbild aber eindeutig China ist, was sich an der Kaiserstadt, der Mauer und den Bauwerken unschwer erkennen lässt. Das Jadereich ist eigentlich ein friedliches Land voller Legenden und Mythologien. Doch plötzlich ist das Gleichgewicht des Reiches ins Wanken geraten. Die 10 jährige Dürre liegt nun schon wieder einige Zeit zurück. Als der Kaiser sie für beendet erklärte, begann es tatsächlich wieder zu regnen. Die Menschen jubelten und vergötterten ihn. Doch seither erscheinen immer mehr Geister. Sie gehen nicht mehr in die Unterwelt sondern weilen in der Welt der Lebenden und stellen für diese eine große Gefahr dar. Ihr schlüpft in die Rolle eines jungen Krieger(in)s und seid der (die) Einzige, der (die) das Jadereich retten kann und ihr seid der (die) letzte eurer Art. Als euer Meister entführt wird, macht ihr euch auf, ihn und das Jadereich vor dem Untergang zu bewahren.

Gegen geballte Magie wird dieser Dämon keine allzu großen Chancen habenGegen geballte Magie wird dieser Dämon keine allzu großen Chancen haben

Dein Ego

Zu Beginn Spiels musst du dir zuerst einmal einen Krieger oder eine Kriegerin aussuchen, komplett selbst erstellen dürft ihr ihn bzw. sie jedoch nicht. Der einzige Unterschied zwischen den Kämpfern sind (neben ihrem Aussehen natürlich) lediglich ihre wichtigsten Anfangskampfstile und die Grundwerte. An letzteren dürft ihr jedoch beliebig herum basteln. Dabei gibt es mehrere Richtungen, wie z. B. besonders starke oder sehr schnelle Kämpfer und natürlich Helden die sich hauptsächlich auf Magie verstehen. Andere dagegen spezialisieren sich nicht auf bestimmte Bereiche sondern wählen ausgeglichene Charaktere, die jede Disziplin in etwa gleich gut beherrschen. Insgesamt ist das Einstellen der Charakterwerte erfreulicherweise sehr unkompliziert. Immer wenn ihr im Spiel eine neue Stufe erreicht dürft ihr neue Punkte auf die verschiedenen Grundwerte verteilen. Davon gibt es nur drei Stück: Geist, Körper und Seele. Die Zusammenstellung dieser drei Werte ergeben automatisch alle anderen Werte wie zum Beispiel die Fähigkeiten bei der Kommunikation (Einschüchtern, Schmeicheln, etc.). Zusätzlich könnt ihr auch eure Kampstile immer wieder aufwerten.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Pokémon Go: Niantic bestätigt neue Pokémon für das Spiel

Pokémon Go: Niantic bestätigt neue Pokémon für das Spiel

Bereits vor einer Weile haben sogenannte Dataminer Hinweise darauf gefunden, dass im Quellcode von Pokémon Go kn (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Jade Empire (Übersicht)