Test Shogun - Total War - Seite 4

Bedienung: Die Bedienung des Spieles hinterläßt einen zwiespältigen Eindruck. Während die Steuerung innerhalb der strategischen Karte sehr gut gelöst wurde, ist die Kameraführung im 3D-Modus nicht besonders gut. Ständig sucht man den richtigen Blickwinkel und findet ihn doch sehr selten. Die Kamera wird dabei mit den Pfeiltasten bewegt. Da es aber keine Möglichkeit gibt, sie nach rechts oder links zu bewegen, ist das ganze auch noch recht umständlich. Die recht und linke Pfeiltasten sind nur dazu da, um die Kamera zu drehen. Will man sich dann einmal auf die recht Flanke gehen, muß man zuerst die Kamera drehen und sich dann vorwärtsbewegen. Trotzdem läßt sich das ganze nach einer gewissen Einarbeitungszeit zufriedenstellend in den Griff bekommen. Ein gut gemachtes Tutorial steht einem dabei hilfreich zur Seite. Die Konkurrenz hat bewiesen, dass dies wesentlich besser zu bewerkstelligen ist. Ansonsten wird das Spiel überwiegend mit der Maus bedient.

Ein sehenswerter Blick ins TalEin sehenswerter Blick ins Tal

Sound: Besonderen Atmosphärischen Tiefgang bekommt das Spiel durch den gut integrierten Sound. Alle Geräusche wurden sehr gut an das in Japan spielende, mittelalterliche Szenario angepaßt. Selbst die Hintergrundmusik fügt sich angenehm und unauffällig in das Geschehen ein Die Sprachausgabe ist sehr verständlich ausgefallen und gibt die wichtigsten Informationen weiter. In diesem Punkt gibt es keinen Grund zur Klage.

Fazit:Das eigenwillige Spielprinzip von "Shogun" ist erfrischend anders. Es macht einfach sehr viel Spaß, Schritt für Schritt seine Provinzen aufzubauen und eine schlagkräftige Armee auszubilden, um dann ganz Japan langsam aber sicher unter seine Kontrolle zu bringen. Deshalb ist die größte Stärke des Spieles der wirklich faszinierende Rundenmodus auf der strategischen Karte Japans. Trotzdem sollte man wichtige Schlachten selber austragen, weil man dabei meistens deutlich bessere Ergebnisse erzielt. Außerdem wird das Spiel dadurch sehr abwechslungsreich. Natürlich macht es auch ungeheuer viel Spaß, seine gewaltigen Armeen zielsicher durch die aufwendig gestalteten 3D-Landschaften zu steuern, um den Sieg über den Feind zu erlangen. Der Spaßfaktor ist so hoch, das man ein wenig zähneknirschend über die Mängel in der Bedienung hinwegsieht. Deshalb ist "Shogun" trotz der etwas verkorksten Kameraführung ein sehr empfehlenswertes Spiel, das sich jeder Strategiefan zulegen sollte.

80

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Shogun - Total War (Übersicht)